Batwoman trifft catwoman (teil eins)

0 Aufrufe
0%

Alles lief so gut.

Eine einfache Plünderung des Hauses einer Person, die reich an ein paar Bällen ist, und was nicht.

Ja, alles lief so gut, bis sie von etwas, das sie traf, in Ohnmacht fiel.

Er stöhnte, als er sich erholte, seine Sicht war verschwommen, als er sich umsah.

„Wo bin ich?“

Sie stöhnte und versuchte dann, sich zu bewegen, nur um festzustellen, dass sie an der Decke hing und vollständig angekettet war.

„ouuuhhh…“, stöhnte er vor Schmerz.

„Was das Wo betrifft, du bist in einer Spielzeugfabrik für Erwachsene. Was das Warum betrifft, weil ich dich gesehen und entschieden habe, dass du vielleicht die einzige Person bist, die mir geben kann, was ich will.“

Batwoman trat einen Schritt hinter der erhängten Frau hervor und strich mit den Fingern ihrer linken Hand über Hollys rechten Oberschenkel, als sie vorbeiging, nur um ein paar Schritte zurückzutreten, sich umzudrehen und ihre Arme auf ihre Brust zu legen.

„Die Namen, Batwoman.“

Holly wand sich in ihren Zwängen bei der Berührung.

„Was willst du?“

sagte sie, geschwächt durch grobe Behandlung.

Ihre Sicht wurde klarer, als sie Batwoman ansah.

„Info. Batgirl sollte mich schon vor Stunden treffen, aber sie sagte, sie würde eine Spur von dir überprüfen, Catwoman.

Die Frau oder irgendjemand anderen nach Informationen zu pumpen, war ein großer Teil der Szene eines jeden Verbrechensbekämpfers.

Batwoman blieb stehen, wo sie war, und blickte auf die Ketten, die Catwoman festhielten, bevor ihre Augen zu dem maskierten Gesicht der Katze zurückkehrten und auf eine Antwort warteten.

„Ich weiß nichts darüber.“

Holly murmelte Batwoman zu.

Sie fühlte sich, als wäre sie gerade am Morgen aufgewacht.

Weit davon entfernt, kämpfen zu können, nicht, dass sie angekettet werden könnte.

Sie kämpfte immer noch ein wenig und versuchte, sich hochzuziehen, indem sie ihre Brüste wölbte und ihren Rücken wölbte, aber sie konnte nicht die Kraft finden, als ihre Muskeln nachgaben, und sie endete so, wie sie war, mit einer schwingenden Titte.

„Äh!“

Batwoman stand schweigend da und ihre Augen weiteten sich, als Catwomans Brüste von dem kurzen Fall auf und ab hüpften.

Die Frau machte sie fast verrückt, wie sie war, aber Batwoman war ein Profi und das bedeutete, dass sie sich auf den Deal konzentrieren konnte … wenn nichts anderes.

„Genug der Scheiße, Catwoman. Sie hat dich kontrolliert, dann hat sie sich in Luft aufgelöst, und deine Kätzchen auch. Du weißt, wo Batgirl ist, und wenn du nicht meine Fäuste treffen willst, wirst du es mir sagen.“

Er kämpfte wieder mit seinen Fesseln, indem er seinen Rücken wieder durchbog, seine Beine verdrehte und sie aneinander rieb.

„Ich weiß nichts über Batgirl oder die Kätzchen.“

Sagte er stöhnend, als er seine Muskeln ein wenig streckte.

Batwoman hat die verzweifelte Frau bereits beobachtet, als sie selbst gegen die Aufregung des Gebäudes ankämpfte.

Catwoman war wie ein Stück Rindfleisch gefesselt, aber ihre ständigen Bewegungen begannen, diese Heldin einzuholen.

Es war eine einfache Sache gewesen, die Katze dorthin zu bringen, wo sie jetzt war, aber Batwoman hatte nicht gedacht, dass ihr zarter Kern auf Augenhöhe sein würde, wenn alles gesagt und getan war, ein Fehler, den Kathy nicht gemacht hätte.

„Ich denke, dann müssen wir es auf die harte Tour machen, Catwoman.“

Er wehrte sich langsamer, als er aus seinem benommenen Zustand herauskam, seine Hüften schwankten hin und her und hin und her, als er versuchte zu entkommen.

„nngh!“

Ihre Lippen kräuselten sich und ihr Kopf neigte sich sanft zurück, als sie mit ihren Armen rang.

Ihre weichen und üppigen Titten schwingen bei jeder Bewegung unter ihrem Latexbody.

Frustriert senkte Batwoman ihre Arme vor ihre Brust, als sie sich näherte.

Sie packte die Beine der besorgten Frau und schlug Catwoman ins maskierte Gesicht, ohne zu wissen, dass ihre Brustwarzen in den letzten paar Minuten durch ihre zunehmende Erregung fest geworden waren.

„Du lässt mir keine Wahl, Catwoman.

***SCHLAGEN***

„Aah!“

Sie machte ein schmerzhaftes Geräusch von dem Schlag, der ihren Kopf zum Drehen brachte.

Sie kämpfte in Batwoman’s Griff und begann nass zu werden.

„Ich weiß nichts!“

Sexuelle Erregung straffte ihre Atmung.

Ihre eigenen Brustwarzen machten schöne Klumpen, die aus ihrem Latex herausragten.

Die mangelnde Kooperation der Frau nervte Batwoman und veranlasste die aufgeregte Heldin, schlechte Urteile zu fällen.

Batwoman ließ Catwomans Schenkel los, streckte ihre Hände aus und legte sie auf die Brüste der Katze, drückte sie dann wie die Melonen, die sie waren, und bewegte ihren Körper nahe genug, um Catwomans zu berühren.

„Ahah!“

Sie errötete, als ihre empfindlichen Brüste gepackt wurden.

„Aaahhh!“

er machte lustvolle Geräusche, bevor er es wusste.

Ihre Muschi sabberte vor Erwartung.

„W-was machst du?“

„Ich lasse dich reden, Schlampe.“

Batwoman drückte weiterhin Catwomans Brüste, nur um sie zwischen ihren Fingern zu drehen und zu zerreißen.

Ihre eigenen Brustwarzen waren felsenfeste Diamanten, die durch das extrem enge Kostüm, das sie trug, deutlich sichtbar waren und jedes Mal härter und härter wurden, wenn ihre Brüste an Catwomans Schenkeln rieben.

„Aaah! Aaaagh! Aber ich weiß nichts!“

Sie wölbte ihren Rücken und drückte ihre Fotze an Batwomans Mund.

„Mhhhh!“

„Mmmmmmmmmmmffffffffffffffffffffffffff.“

Bevor Batwoman wusste, was los war, legte Catwoman ihre Beine um ihren Kopf und zog das Gesicht der Heldin in ihre heiße latexbeschichtete Fotze.

Innerhalb weniger Augenblicke hatte Catwoman ihre Beine fest um Batwomans Kopf geschlungen und zwang die Heldin, ihren warmen Duft einzuatmen, kaum gehalten von dem dünnen Latex, aus dem Catwomans Kostüm bestand.

„Mmmmmmm …. mmmffffffffffff …., mmmmmmmmmmmmmmmmmm.“

Innerhalb von Minuten wurde Batwoman’s Griff um die Brüste der Katze schwächer, bevor ihre Hände abfielen.

Sie konnte Catwoman’s eingeschlossenen Samen riechen und die Empfindungen schickten erotisch angenehme Gefühle in Batwoman’s Geist und hielten sie desorientiert und verwirrt.

„Mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm“

Sie stieß vor Lust ein tiefes Stöhnen aus, als sie Batwoman an ihrer eifrigen Muschi spürte.

Sie hebt instinktiv ihre Hüften, wünscht, fleht, während sie auf Batwomans Gesicht reitet.

Ihre schlampige Muschi macht nasse Geräusche gegen das Latex.

Sein Kopf rollt mit einem weiteren Stöhnen zur Seite.

Batwoman nahm alles, was Catwoman ihr gab, und hatte keine Chance, der kraftvollen Erotik zu widerstehen, die ihr Gehirn überflutete.

Völlig erregt explodierte ihre heiße Fotze zum Orgasmus und zwang Batwoman, vor Lust gegen Catwomans Muschi zu stöhnen, wodurch die Heldin Catwoman völlig ausgeliefert war.

„AAAaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarrrrrrrrrrrrrrrrrggggggggggggggggggghhhhhhh.“

Holly schaffte es, sich von ihren Ketten zu befreien, dann fiel sie zu Boden und landete auf Batwoman.

„mmhm, die Dinge haben sich geändert.“

Holly schnurrte, als sie auf ihrer fliegenden Maus ritt.

Seine Hände streichelten die Brüste von Batwoman zur Seite, dann streichelten seine Daumen ihre Brustwarzen.

Holly drückte Batwoman einen warmen Kuss auf die Lippen.

„ohhh.“

Auf dem Rücken liegend war Batwoman zu schwach, um viel zu kämpfen, selbst wenn sie es wollte.

Mit geschlossenen Augenhöhlen konnte sie Catwomans Lippen auf ihren spüren, die Zunge der Katze bohrte sich in ihr Fleisch, als würde sie darum bitten, in Batwomans Mund einzudringen.

„Mmmmmmmmmmmffffffffffffffffffffffffff.“

Augenblicke vergehen, bevor Batwoman ihren Mund öffnet, um ihn zu erwidern, und ihre warmen Zungen in liebevoller Glückseligkeit miteinander tanzen lässt.

Mit behandschuhten Händen, die schlaff neben ihrem Kopf lagen, stöhnte Batwoman leise weiter, als Catwoman ihren Oberschenkel an ihrer extrem geilen und nassen Muschi auf und ab rieb.

Catwoman drückte ihren Oberschenkel etwas fester gegen Batwomans Fotze, als sie Batwomans Oberschenkel ritt.

„Mhhm du brauchst es genauso wie ich, hm?“

Er neckte sie sanft und benutzte dann seine lange Zunge, um zärtlich Batwomans Mund zu streicheln.

Seine Hand griff nach Batwoman’s Handgelenken und hielt sie fest.

Holly manövrierte ihren Körper so, dass ihre Brüste aneinander lagen, während sie ihren neuen Liebhaber reitet.

Mit ihrem Körper, der sich vor Ekstase windet, ließ Batwoman Catwoman auf ihre eigene Weise handeln, als ob sie etwas anderes tun könnte.

Ihr Körper erreichte einen zweiten, stärkeren Orgasmus und Batwoman wusste, dass sie, wenn sie ihn schlug, hilflos zurückbleiben würde, um gegen die Katze zu kämpfen, ganz zu schweigen von jeder Bedrohung für sie.

„Mmmmmmmmmmmmmmmmm …., uuuuuuuuuuuuuhhhhhhhh, mmmmmmmmmmmmmm.“

Er drückte einen weiteren tiefen, liebevollen Kuss auf Batwomans Mund, stöhnte dann in ihren Mund und schloss sanft ihre Augen.

Ihre Hände bewegten sich zu Batwoman’s Oberschenkeln, packten sie dann und lösten sie praktisch auf, bevor sie sich ihren Fotzen anschlossen.

Sie drehte ihre Hüften energisch zu Batwoman, als ihre Hände die Seiten von Batwoans Kopf berührten und ihren Kopf während des Kusses warm kontrollierten

Auf einmal grob genommen, stöhnte Batwoman tief in Catwoman’s warmen und köstlich köstlichen Mund.

Er konnte spüren, wie sich der Körper der Frau gegen seinen drehte, ihre Fotzen rieben hin und her, wobei nur zwei dünne Lagen aus extrem engem Latex ihre Säfte teilten.

Schließlich wölbt Batwoman ihren Rücken und schreit in purer Ekstase, als ihre Muschi in einer Reihe mächtiger Orgasmen ausbricht, jeder stärker als der vorherige, was die Fledermausfrau sexuell weit über ihre Grenzen hinaustreibt und Batwoman völlig am Boden zerstört und hilflos zurücklässt.

Protokoll.

Holly streichelte Batwoman sanft, Wange an Wange.

Er küsste Batwoman wieder liebevoll.

„Du hast die falsche Catwoman gefunden, Liebhaber, aber was für ein Trostpreis, huh?“

sie schmiegt ihren Körper an den von Batwoman und lässt ihre Brüste umeinander kreisen.

„Eine Menge Entschädigung dafür, dass du mich erwischt hast, hm?

er murmelt leise, als wären sie verliebt.

Ein Moment verging, aber Holly ging nicht.

„Hmm, ich kann nicht weg, meine sexy fliegende Ratte.“

küsst Batwoman mit einem Stöhnen tief auf den Mund.

Verblüfft und verwirrt versuchte Batwoman, über die zahlreichen Empfindungen hinauszudenken, die ihren Verstand überschwemmten, aber jedes Mal, wenn sie dachte, dass sie nahe dran war, riss Catwoman diese Kontrolle wieder heraus.

Langsam, sehr langsam, bewegte sich ihre rechte Hand in der vergeblichen Hoffnung, das Gleichgewicht wiederzuerlangen, in Richtung des überaus wichtigen Gürtels, aber alles endete, als der Stoff zwischen ihren keuchenden Brüsten gepackt und Batwoman in eine halb sitzende Position gezogen wurde.

Als hätte Catwoman im richtigen Moment gehandelt, entfernte Catwoman geschickt den gefährlichen Sicherheitsgurt von Batwoman’s schmaler Taille und warf ihn dann quer durch den Raum, weit außerhalb der Reichweite der geschwächten Heldin, erst dann beendete sie die Bewegung, indem sie Batwoman auf die Füße zog und es ihr sagte was.

tun.

„Hebe deine Hände, Batwoman, und versuche nichts. Falls du es nicht wusstest … jetzt gehörst du mir.“

Holly kettete Batwoman an die Kette, die von der Decke baumelte, während sie Batwoman Küsse auf den Hals drückte und es dann mit einem langen Lecken beendete.

„mmhmmmmmmm“ ließ es klingen, als würde Batwoman eine köstliche Mahlzeit zu sich nehmen, als er ihr ins Ohr schnurrte.

Ein Finger mit Krallenspitze wanderte über das Latex auf Batwomans linker Brust, schnitt die Form eines Katzenauges heraus und legte ihre Brustwarzen und etwas Fleisch an die frische Luft.

Holly umfasste ihre Brüste, hob sie an und leckte dann mit ihrer Zungenspitze über die Brustwarze, sodass Batwoman die Handlung sehen konnte.

Er drückte seinen Oberschenkel gegen Batwomans Schritt und fing an, sie darauf zu hüpfen.

Er hatte nicht gedacht, dass es noch erotischer werden könnte, als es ohnehin schon war, bis er – mit intensiver Faszination – Catwoman dabei zusah, wie sie zwei Cat-Eye-Löcher um ihre Brustwarzen schnitt.

Laut keuchend, als die kühle Luft ihr warmes Fleisch angriff, warf Batwoman ihren Kopf von ihren Schultern zurück, um gegen das zusätzliche Gefühl anzukämpfen, nur um sie wieder hochzubringen, als sie spürte, wie die Zunge der Frau eine ihrer Brustwarzen berührte.

„KEUCHEN“

Ihr Körper reagierte, als Batwoman sich in den Ketten wand und Catwoman sagte, dass sie die Aufmerksamkeit genoss.

Batwoman beobachtete weiter, wie die verführerische Frau an ihren entblößten Nippeln saugte und leckte, und blickte zu den Ketten auf, nur um ihren Kopf sofort zurückzudrehen, als Catwomans zweiter Oberschenkel durch ihre extrem empfindliche und gedehnte Muschi fuhr.

„Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh.

„mmh, echt lecker!“

Er knabberte an diesen lebhaften Brustwarzen, wickelte dann seine Zunge um sie und zog sie in seinen Mund.

„Ich kann es kaum erwarten, den Rest von dir zu kosten … aber zuerst, meine Ratte …“, er ging hinüber zu seiner Beute, dann holte er eine Flasche Champagner heraus, nichts Besonderes.

Nur etwas, mit dem er den Raub nicht feiern würde.

Sie ließ den Korken mit einer Klaue knallen, goss dann den Inhalt aus und ließ Batwoman zuschauen, damit sie sich fragte, wozu er gut war.

Sobald der Inhalt auf dem Boden zurückgelassen wurde, näherte sie sich Batwoman.

Seine freie Hand streichelte sanft Batwomans Fotze und rieb sie dann fester in einem Kreis über ihre Klitoris.

Batwoman sah verblüfft zu, wie Catwoman den Korken auf den Champagner setzte und die sprudelnde Flüssigkeit ausgoss.

Immer noch fragend, was sie tat, als sie sich näherte, dachte Batwoman plötzlich darüber nach, wofür genau die Flasche mit langem Hals hätte verwendet werden können, besonders jetzt, wo die sexy Frau ihre mit Latex bedeckte Muschi streichelte und rieb und Batwoman dicht an den Rand hielt.

des Wahnsinns.

„Ich weiß nicht, was du vorhast, Catwoman … aber du wirst mir diese Flasche nicht reinschieben.“

„Oh ja, ich bin es.“

Eine Klaue umkreiste das Latex, das Batwomans Muschi bedeckte, und ließ gekonnt einen Kreis auf den Boden fallen.

„Rate mal, wer es mit Sperma füllen wird, damit ich zum Feiern etwas Neues zu trinken habe, huh?“

Sie schnurrte Batwoman auf ihren Knien an und biss sanft in ihre Brustwarzen, als sie sich ihren Weg zu ihrer süßen latexbeschichteten Klitoris bahnte.

Sie gab ein verspieltes, beißendes Geräusch von sich, als sie durch das Latex an Batwomans Klitoris knabberte, dann führte sie die Flasche langsam in Batwomans Muschi ein und drehte sie in ihr, bis sie den G-Punkt erreichte.

Sie knabberte liebevoll an Batwoman’s latexbeschichteter Klitoris, während sie mit der Flasche schnell Batwoman’s G-Punkt schrubbte.

Batwoman spürte, wie die einzelne Klaue das dünne Material abschnitt, das ihren Kern schützte, stöhnte tief und biss sich dann auf die Lippe.

Die kalte Luft traf ihre heiße, dampfende Muschi wie eine Tonne Ziegel, und als ob das nicht genug wäre, wurde die Flasche in ihre klatschnasse Fotze gesteckt und verdreht.

Innerhalb weniger Augenblicke tropfte sein Sperma in die Flasche und floss an den Seiten hinab und bedeckte Catwomans Hand und Mund mit ihren Liebessäften, aber Batwoman war es egal.

Die Flasche fuhr auf ihrem G-Punkt und mit jedem verstreichenden Moment kam ihr Geist dem Brei näher und näher, während ihr Körper sie vollständig und vollständig verriet.

„Mmhm, deine Muschi umklammert diese Flasche so fest, dass ich sie in dir knarren spüren kann.“

neckte Holly, biss dann in das Latex auf Batwomans Klitoris, zog daran und ließ es dann an der geschwollenen Perle haften.

Dann begann sie, den süßen Liebessaft aus der Flasche zu lecken, und ihre Hand sah Batwoman mit energischen Augen an, die ihr mitteilten, wie gut die Flüssigkeiten auf ihrer Zunge waren.

„Nhhhnnnnnnn!“

schnurrte.

Für einen Moment überlegte Batwoman, Catwoman das anzutun, was ihr angetan worden war, aber obwohl ihre Beine frei baumelten, hatte sie nicht die Kraft, es zu schaffen, geschweige denn das Verlangen.

Selbst wenn sie es tat, beendete das Latex, das gegen ihre Klitoris zurückschnellte, jeden Gedanken an eine solche Bewegung, als ihr Körper erneut in einen Orgasmus ausbrach und Batwoman dabei fast töricht zurückblieb.

„Mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm.“

Holly lächelte, als Batwoman ankam, und stellte dann die Flasche zwischen Batwomans Beinen auf den Boden.

Er ging zum Kettenbefehl hinüber und benutzte ihn dann, um Batwoman herunterzulassen, damit sie sich hinknien konnte.

„Lauf über die Flasche, während ich mir etwas hole, das dich noch besser fühlen lässt.“

sagte er mit einem sinnlichen Stöhnen.

Sie ging weg und beobachtete Batwoman über ihre Schulter, während sie ihre Lippen leckte und das Sperma von ihren Fingern saugte.

Holly brauchte einige Zeit, um nach einem Stapel unbeschrifteter Schachteln zu greifen, um zu sehen, ob ihre Maus tun würde, was sie befahl.

Schwer atmend, mit jedem Atemzug keuchend, stieß Batwoman ein leises Stöhnen aus, als ihre Knie den Boden berührten, was einen Großteil der Spannung von ihren Handgelenken nahm.

Als sie die Flasche unter sich sah, warf sie einen Blick auf Catwoman, bevor sie einen kurzen Blick auf die Ketten warf.

Da ihre Handgelenke verloren waren, konnte sie jetzt fliehen, aber sobald ihre Hände frei waren, wusste Batwoman, dass sie für einen Kampf bereit sein sollte, da Catwoman sie nicht einfach loslassen würde – nicht dieses Mal.

„Ich sehe die Flasche nicht in deiner Muschi, Maus.“

schnurrte sie Batwoman an.

„Ich sagte, fahr es.“

Er benutzte seine Klaue, um langsam eine Kiste zu öffnen.

„Fick dich. Du musst es füllen, Liebes.“

sagt sie herzlich in einem heiseren Ton, sehr zufrieden mit dem, was sie dachte, dass sie mit ihrem Gefangenen anfangen könnte.

„Ich … erinnere mich nicht … gesagt zu haben, Catwoman. Du magst mich so haben …, b, aber ich bin nicht dein Sexspielzeug.“

Batwoman kämpfte gegen den Drang an, das zu tun, was ihr gesagt wurde, und versuchte in dem Moment zu bluffen, während sie verzweifelt versuchte, ihre Kraft wiederzugewinnen.

Sie konnte spüren, wie sich ihr Geist leicht klärte und ihr Körper größtenteils abkühlte, aber irgendwie glaubte Batwoman nicht, dass es lange anhalten würde.

„Oh, du hast es immer noch nicht herausgefunden, oder?“

Er nahm ein Päckchen aus der Kiste, dann noch eins.

„Du gehörst mir. Und warum ein einfaches Sexspielzeug? Warum nicht etwas Tieferes? Bringe ich dich nicht zum Brennen vor Lust? Bringe ich dich nicht zum Abspritzen?

Natürlich weiß ich das.

Warum dagegen ankämpfen?“

Sie ging zu Batowman hinüber, legte die unmarkierten Pakete ab und machte sich dann daran, die Ketten zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie sicher an Batwomans Handgelenken befestigt waren, während er sie tief und warm auf den Mund küsste.

„Mmmhnnnn!“

„Ich gehöre nur dir, wenn ich akzeptiere, dass ich dir gehöre, und mit meinen gefesselten Handgelenken kann ich eine solche Entscheidung nicht treffen. Aber ja, du tust mir Dinge an, die noch nie jemand getan hat. Woher wusstest du das?“

Mit ihren Augen auf die ihres Entführers fixiert, konnte Batwoman nicht anders, als auf die beiden Kisten unter ihrem langgestreckten Körper zu starren, genauso wenig wie sie es unterlassen konnte, ihr Verlangen nach der Frau vor ihr zuzugeben.

Ihr Körper hatte sich zu lange verleugnet und Catwoman wusste, wie sie ihrem Körper dienen musste, wie es keine andere Frau jemals getan hatte.

„Ich weiß es.“

Holly lächelte Batwoman selbstgefällig an und demütigte sie, als sie die Tatsache bestätigte.

Sie griff fest nach Batwoman’s Titten, rollte dann das Latex, das sie bedeckte, aus ihrem Körper zurück, kniff und drückte an der Basis des Latex, indem sie sein Kostüm gegen sie drückte.

„Du hast Glück, ich werde dich verwöhnen.“

Dann öffnete er die Kiste und brachte eine Melkmaschine zum Vorschein.

Naja, extravagant.

Sie brachte die Körbchen zu Batwoman’s gezwungenen Brüsten und brachte sie dann an, nicht mit Sog, sondern mit rohen Nippelklemmen aus Metall.

Batwoman konnte eine Reihe rauer Zähne entlang der Innenseite des Bechers spüren.

Genug, um zu stechen, aber nicht, um die Haut zu verletzen.

„Soll ich es einschalten, Maus?“

lächelte Batwoman an.

„Uhhhhh … Schlampe … uuuummmmmmmmm. Und wenn ich es täte, würde es eine Rolle spielen?“

Mit weit geöffneten Augen, als ihre Brüste von ihrem eigenen Kostüm zusammengedrückt wurden, stöhnte Batwoman vor angenehmem Schmerz, als die Melker an ihren Platz geschoben und verdreht wurden und ihre Brüste bedeckten, selbst als die Spitze der Spitze ihre erigierten Brustwarzen berührte.

„Du musst das nicht tun, weißt du?“

„Du hast Recht, aber wie oft kann ich eine perfekt sexy Frau für andere verwöhnen?“

sie warf plötzlich aus nächster Nähe ein Knie in Batwomans Bauch, um sich selbst zu bestätigen.

„Bringst du diese Brüste zum Zittern, wenn sie gelutscht werden?“

Sie drückte den Knopf, um sie einzuschalten, und die Maschine erwachte zum Leben und ließ ihre Brustwarzen los, während sie sein Fleisch hart in die Körbchen saugte und diese kleinen Zähne oberflächlich in ihre Haut beißen ließ.

Die Maschine hörte auf zu saugen und die Nippelclips wurden wieder fest angebracht, also wiederholte sich der Vorgang.

Batwoman warf ihren Kopf in dem Moment zurück, als die starken Empfindungen in ihr Gehirn einschlugen.

Ihre Brüste brannten von den Zähnen des Melkers, aber obwohl sie ihr ein wenig weh taten, erregten sie sie zu Tode.

Sich in Fesseln windend, stöhnte Batwoman nach ein paar Momenten tief auf und sagte Catwoman, dass sie ihre Beute genau dort hatte, wo sie sie haben wollte.

„OOOOOOOOOOOOOHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH.“

Sie packte Batwoman an den Haaren, neigte dann ihren Kopf, um sie zu zwingen, sie anzusehen, und hielt dann die Flasche an Batwomans Gesicht.

„Ich werde dich vergewaltigen, bis dein Sperma diese Flasche füllt, dann nehme ich es als Trophäe dafür mit, dass ich dich in einer miauenden, spermagetränkten Sauerei vergewaltigt habe!“

Er rammte sein Knie in Batwomans Muschi und zwang sie dann, auf den Stand der Flüssigkeit in der Flasche zu schauen.

„Du hast Glück, die Flasche ist nicht voll … aber sie ist nah genug dran. Lass es uns reparieren, hm?“

Er schlug Batwoman erneut in den Magen, um ihren Kiefer zu lockern, bevor er die Flasche in ihren Mund schob, indem er ihr Haar zurückzog und das Sperma zwang, in Batwomans Mund zu fließen.

„Trink, Hure! Trink sie alle!“

sagte er mit einem sadistischen Lächeln.

„Schmecke die Ergebnisse dessen, was ich dir bisher angetan habe. Schmecke, was deine Nuttenfotze angerichtet hat!“

Sie liebte die Tatsache, dass keine Milch aus Batwoman’s prächtigen Brüsten kam.

Das Auto würde dafür nicht anhalten und ihre Brüste weiter zerreißen.

„OOOOOOFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF …….. uuuuuuuuuhhhhhhhhh …., Schlampe, das ….. oooffffffffff.“

Überwältigt von den beiden harten Schlägen, hatte Batwoman kaum Zeit, an eine Antwort zu denken, bevor die Flasche in ihrem Mund stecken blieb.

So wie es war, brach der Rand fast zwei ihrer oberen Zähne, aber obwohl es schmerzte, war diese Erinnerung bald vergessen, als sein eigenes Sperma anfing, ihre Kehle hinunterzulaufen.

Den Kopf zu drehen, half nicht viel, da Catwoman ihre Haare fest im Griff hatte, aber das Sperma sie nicht wirklich traf, weil sie es vorher ziemlich gut geschmeckt hatte … und wenn diese Hure dachte, diese Tat würde sie brechen, Damals

Sie war die dümmste Hure, die Batwoman je getroffen hatte.

Sie hielt die Flasche in Batwomans Mund, als der Liter Flüssigkeit in ihren Mund tropfte.

Er rammte sein Knie erneut in Batwomans Muschi und fing dann an, es durch das Latex an ihrer Klitoris zu reiben.

„Jede Frau, die du fickst, jede Frau, die dir in den Rücken krallt, wirst du dir im Hinterkopf wünschen, dass ich das Baby wäre, das dich vor Lust zerquetscht, dich dazu gebracht hat, zu kommen und zu schreien … und um mehr zu betteln!“

Sie knirschte mit den Zähnen an Batwomans Hals.

„Du wirst eine einfache Tatsache kennen … sie können nicht mit meinen Fähigkeiten mithalten. Sie können deine Muschi nicht befriedigen, weil es weh tut und dich zu einer Nympho-Schlampe macht, die einfach mehr will! Dann kommst du

kriechen zurück zu mir, dann werde ich deinen Körper besitzen und in deinem Sperma nass werden! “

Wut und Schmerz vermischten sich in ihrem zerstörten Gehirn wie Erbsensuppe und machten es äußerst schwierig zu verstehen, was Catwoman zu ihr sagte, selbst wenn sie sprach.

Ihre Fotze blubberte von den wiederholten Fotzenschlägen, die die Frau ihr anlegte, als ob Catwoman Batwomans Geschlecht vollständig zerstören wollte, und wenn sie es tat, machte sie einen großartigen Job.

Als sie die Sterne vor ihrer Maske tanzen sah, blinzelte Batwoman und schüttelte den Kopf, um bei Bewusstsein zu bleiben, obwohl sie bei all der intensiven Folter, der sie ausgesetzt war, nicht verstand, warum.

Inmitten des andauernden Bullshits schaffte es Batwoman jedoch immer noch, ihren Kopf gerade weit genug von der Flasche wegzubewegen, um einen Schluck seines Spermas in Catwomans Gesicht zu geben, bevor sie ihr sagte, was sie dachte.

„Geh und fick dich selbst, Schlampe.“

Holly zuckte zusammen, als ihr das Sperma ins Gesicht gespuckt wurde, und lachte dann.

Sie griff nach Batwomans Maske, hob sie dann hoch, bevor sie die Flaschenöffnung hineinknallte und den Rest des heißen Spermas hineingoss, um es in Batwomans Haar zu zwingen.

„Nein, ich werde dich ficken. Zu Tode, wenn ich will …“

Sie küsste Batwoman heftig auf den Mund, als sie nach der Kettenfernbedienung griff, und drückte dann einen Knopf.

Plötzlich stürzte Batwoman und fand sich mit Kopf und Schultern auf dem Boden wieder, der Rest ihres Körpers zur Decke gerichtet, ihr linkes Bein in Hollys festem Griff.

Plötzlich klemmte ein hochhackiger Stiefel den Hals von Batwoman ein, wodurch er zwischen dem Pfennigabsatz und dem Vorderfuß zu Boden fiel und sie leicht würgte.

Holly setzte sich auf Batwomans Muschi und scherte sie.

Sie beobachtete, wie Batwoman ihre Lippen leckte, als sie ihre Fotzen zusammenpresste, dann machte sie eine provokative kreisförmige Drehung ihrer Hüften, die ihre Fotzen zusammendrückte.

Der Sturz tat höllisch weh, aber er half Batwoman aus ihrem Schlummer, wenn auch nur für einen Moment.

Zum ersten Mal hatte die Frau einen Fehler gemacht und es wäre ihr teuer zu stehen gekommen, wenn Batwoman etwas dazu sagen könnte.

Innerhalb weniger Augenblicke rieb Catwoman, oder wer immer sie war, ihre eigene Fotze an Batwoman’s, was sie beide heiß machte, aber die Bewegung war auch der zweite Fehler der Frau gewesen … einer, den sie so schnell nicht vergessen würde.

Batwoman brachte ihr ein freies Bein hinter sich, schlang sie um Hollys Hals und zog sie zurück, zog die Catwoman von ihrem Körper weg und warf sie mit einer schnellen Bewegung zu Boden.

Gleichzeitig arbeitete Batwoman an den Ketten, die sich durch den Sturz nun gelockert hatten, und öffnete beide, gerade als Catwomans Körper auf dem Boden aufschlug.

Batwoman beendete die mit ihrem Bein begonnene Bewegung, stand auf und ergriff die Ketten, die ihre Beine hochhielten, und zog ihren Oberkörper darüber, bis sie fast stand und weit über der jetzt stehenden Catwoman stand. das

Die Zeiten hatten sich geändert, zumindest für den Moment.

Holly beobachtete Batwoman vom Boden aus vor Schmerzen stöhnend.

Sie wand sich vor Schmerz mit einem besiegten Ausdruck auf ihrem Gesicht … gerade genug für ihre Hand, um die Peitsche an ihrer Hüfte zu greifen, dann schnappte sie um Batwomans Hals, gefolgt von einem schnellen Keuchen und ihre Arme trafen ihre Knöchel von Batwoman, um sie zu machen auf den Boden fallen.

Bodenbelag.

Holly bewegte sich schnell, um ihre Schultern gegen Batwomans Kniekehlen zu legen, dann drückte sie sie über ihre Schultern und drückte sie auf den Boden.

Die Peitsche wird schnell verwendet, um ihre Knöchel um ihren Hals zu binden.

„Ich bin noch nicht fertig mit dir!“

Er fing an, ihre Fotzen zusammen laufen zu lassen.

„Ich brauche dich so sehr.“

Sie leckte ihre Lippen an Batwoman und versuchte, ihre Handgelenke mit ihren Händen auf den Boden zu bringen.

„Warum kämpfen, wenn man Spaß haben kann?“

Sie stöhnte und sah den Melker an, der immer noch an ihren Brüsten hing.

„AARRGGGHHHH ………………. mmmmmmmmmmmmmmmm .. Warum es erzwingen, wenn wir beide es genießen können?“

Batwoman fiel und war für einen Moment festgenagelt und kämpfte darum, sich aus dem Griff zu befreien, und schaffte es, ihren Körper gut genug zu drehen, um etwas Bewegungsfreiheit zu erlangen.

Sie griff nach den Körbchen, die an ihren fast nackten Brüsten befestigt waren, zog sie fast von ihrer Brust und benutzte sie dann als Waffe, indem sie die Körbchen um sich herum und hinter sich zuschlug, in der Hoffnung, dieser Frau zumindest etwas Schmerz zuzufügen.

„Sie sagten vorhin, ich hätte die falsche Catwoman …, dann müssen wir keine Feinde sein. Denken Sie darüber nach …“

„Autsch!“

Sie wich vor den Plastikbechern zurück, die ihr Gesicht trafen.

„Nnhn …“ Er fährt fort, ihre latexbeschichteten Fotzen frustriert mit jedem Schlag zu knirschen, dann küsst er Batwoman.

„mmhmm, gefällt uns beiden, hm? Ich höre zu.“

Sein warmer Atem streichelte Batwoman’s Hals, als er anfing, ihre Kehle liebevoll zu küssen.

„Aber ich muss abspritzen…“, murmelt er leise.

„Dann befreie mich und ich bringe dich weg. Ich kann geben, was ich bekomme, falls du es nicht weißt.“

Batwoman packte Holly am Arm, sah ihr in die Augen und lächelte, während sie versuchte, ihre Frustration zu lindern, wenn sie konnte.

An einem Ort, an dem sie selbst schon zu viele Tage gewesen war, wusste Batwoman zumindest teilweise, was diese exotische Catwoman durchmachte, und vielleicht konnten sie sich in dieser Nacht gegenseitig dienen.

„Ich werde dir nicht weh tun.“

Befreit erhob sich Batwoman und näherte sich Catwoman langsam, ihre Hände streichelten die Oberarme der Frau, bevor sie wieder eintrat, um einen heißen, hungrigen Kuss zu geben.

Ihre Brüste zerbrachen zusammen, Batwoman legte ihren Oberschenkel gegen Catwomans Muschi und rieb sie langsam, in der Hoffnung, dass sie keinen Fehler machte.

„Sei nicht nett.“

überredete Batwoman und deutete an, dass sie harte Kerle mochte.

Holly erwiderte den Kuss mit intensiver Leidenschaft und schlang ihre Arme und ein Bein um Batwoman.

Er stöhnte tief in Batwomans Mund, als er ihre Zunge leckte.

Ihre Hüften beugen sich sanft gegen Batwomans Hand, wollen, betteln um jede Berührung.

Es war so heiß, dass es Batwoman fast die Hand verbrannte, und es floss so viel Liebessaft, um nasse Schlampengeräusche zu machen, und genug Gleitmittel, um Batwoman fast alles tun zu lassen, was sie wollte, um Holly zum Abspritzen zu bringen.

Als Batwoman die Bitte hörte, bewegte sie sich an Hollys festem Körper entlang und biss beim Gehen auf die Vorderseite des Kostüms.

Sie sank auf die Knie und leckte und küsste ihren Geliebten weiter, wenn er es wagte, das Catwoman zu nennen, während sie ihre rechte Hand an der Innenseite ihres Oberschenkels auf und ab gleiten ließ … bevor sie ihre Hand in Hollys eifrige Fotze stieß und vier drückte

Finger direkt gegen ihren G-Punkt …

Ihr Gesicht verzerrte sich bei dem plötzlichen, heftigen Eindringen, gefolgt von einem Freudenschrei.

„Oh!“

Er drückt Batwoman langsam zu Boden, bewegt sich dann zu 69 Batwoman und drückt ihre Zunge durch das Latex auf ihre Klitoris.

„Ich bin nicht so gut darin, Spaß zu haben.“

murmelte sie und begann dann, Batwoman durch das Latex zu knabbern.

„So sei es …“ *BISS*

Batwoman biss in Hollys Muschi, hielt das dünne Kostüm für einige Momente zwischen ihren Zähnen und hörte dann vollständig auf.

Batwoman hielt das Latexmaterial etwas länger zwischen ihren Zähnen, zog ihr Gesicht von Hollys Kern weg und hielt dann inne … zählte die Sekunden von zehn in ihrem Kopf herunter, bevor sie das enge Latex losließ und ihn Catwoman schlagen ließ.

missbrauchte Fotze …, eine Sensation gefolgt von einem harten Klaps auf die Fotze …

Holly fand sich bald dabei, wie sie ihre Nägel in Batwoman’s Oberschenkel grub, wobei sie darauf achtete, sie nicht zu kratzen, während sie vor Qual und Vergnügen schrie.

„UGH! OH GOTT JA!“

Sie spürte, wie ihre Muschi prickelte und zuckte, als sie zum Orgasmus kam.

„Oh bitte! Mehr ~!“

Sie sang praktisch, bevor sie ihr Gesicht mit ihrer Zunge zwischen Batwomans Schenkeln vergrub, während sie durch die kleine Öffnung im Latex fickte, die zu Batwomans Muschi führt.

Die ganze Zeit über wand sich ihr Körper, als die Empfindungen durch ihren Körper liefen und sie fast vor Freude weinen ließen.

Ihre mit Sperma bedeckte Maske konnte Batwoman die Schreie kaum hören, aber die Vibrationen, die durch ihre Fotze strahlten, sagten ihr alles, was sie wissen musste.

Als sie ein zweites Mal zubiss, hielt Batwoman plötzlich inne, als sie etwas Metallisches spürte und nach sorgfältigem Suchen mit ihrer Zunge erkannte, dass es ein Reißverschluss sein musste.

In wenigen Augenblicken öffnete sich der Reißverschluss und entblößte die süßeste Muschi, die er je gesehen hatte, aber es blieb wenig Zeit, um über ihre Schönheit nachzudenken, was später kommen würde.

Batwoman öffnete ihren Mund, biss in das rohe Fleisch und zog ein zweites Mal, wobei sie Catwomans duftende Schamlippen zwischen ihre Zähne presste, als würde sich ein Hund um einen Knochen sorgen, bevor sie losließ …, ihren Aktionen folgten schnell drei Finger im Inneren

Suche nach Catwoman’s Klitoris..

Holly jaulte, schrie vor Vergnügen und wand sich in erotischer Ekstase über Batwoman.

„Ohhh.. OOHHH!“

Sie errötete vor Farbe, als sie ein Loch in Batwomans breiteren Schritt schlug und dann ihre Zunge in ihre mit Sperma bedeckten Falten vergrub, mit ihren Lippen schmatzte und obszön trank, während sie jede Sekunde davon liebte.

Er steckte zwei Finger in Batwomans Muschi, pumpte dann ihren süßen Honigtopf und suchte bei jedem Stoß nach ihrem G-Punkt, während sie vor lauter Lust miaute.

Erschrocken, als das, was von dem Material übrig war, gegen ihre geschwollenen Schamlippen zurückschnappte, schlug Batwoman ihre Muschi sehr langsam in Hollys Gesicht, während sie ihr Gesicht genauso langsam durch Hollys einladenden nassen Griff bewegte.

Ihr Finger, der schon drinnen war, hatte den sehr schwer fassbaren Kern gefunden und gerade begonnen, ihn zu kneifen, ihn auch zu reiben, um ihren Geliebten warm zu halten, während er sie auf den nächsten Teil vorbereitete …

„Oh, ich liebe dich …“, murmelte Holly, als sie wie verrückt Batwomans Klitoris küsste, dann ihre Muschi fingerte, ihren G-Punkt rieb und zu ihrem Anus drückte, um Druck hinzuzufügen, um Anal ohne Penetration zu simulieren.

Sie fing an, ihre Zunge immer und immer wieder über Batwomans Klitoris zu ziehen.

„Uuuuuuuuuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhmmmmmm.“

Ihr Kopf schnellte zurück, sobald Hollys warme Zunge auf ihre raue Klitoris glitt, Batwoman stöhnte tief und brach in einen Orgasmus aus, wobei sie ihre warmen Liebessäfte auf Hollys begrabenes Gesicht schickte.

Keine andere Frau hatte sie jemals zuvor so genommen, und Kathy bezweifelte, dass es irgendjemand außer dieser Frau in Zukunft tun würde.

Sie stand ihm zur Verfügung, wenn Holly sie haben wollte.

„Mmmmmmmmmmmmmmmmmmm … ich liebe dich …….. mmmmmmmmmm.“

„mmhphh! MMPH!“

sie saugte und leckte jeden letzten Tropfen Sperma aus Batwomans Muschi, während sie ihre Klitoris mit ihren Fingern in einer schnellen kreisenden Bewegung rieb.

„Gib es mir, Baby …“, stöhnte sie sinnlich und begann dann, Batwoman mit ihren Lippen mit der Zunge zu ficken, was einen Siegel-Knutschfleck am Rand ihrer Muschi machte.

Batwoman gab so viel wie sie nahm, aber die ganze Nacht war an ihrem Körper verschwendet worden.

Er wurde von Minute zu Minute schwächer und kämpfte darum, Catwoman zu gefallen und zu gefallen, aber es war nur noch so viel Energie in ihrem sinnlichen Körper übrig.

Innerhalb weniger Minuten schaltete sich sein Verstand ab, als ein dichter Nebel der Erschöpfung seinen Weg machte, aber dennoch leckte und lutschte er jedes Mal, wenn seine Zunge und seine Finger das Sperma erreichen konnten, bis er es endlich ausmachen konnte. mehr… .

„Mmmmmmmmm …, so … so schwach … uuuhhhhhhhhhhh.“

Holly drückte Batwoman einen tiefen Kuss auf den Mund, hüllte sie dann in ihren Umhang, nahm ihren Gürtel und andere Sachen und brachte Batwoman zu ihrem Unterschlupf.

Holly brachte Batwoman in ihren Unterschlupf, nun ja, einen von ihnen, und sofort ins Bett, wo sie eine hilflose Batwoman auf diese Seidenlaken legte.

Sie konnte sich nicht bewegen und das war die beste Art der Fesselung für sie.

Nichts im Weg stehen, nur eine wehrlose Frau zum Genießen.

Er begann langsam, drückte Batwoman einen tiefen und bedeutungsvollen Kuss auf den Mund und begann dann, sie vorsichtig auszuziehen, aber sie warf ihre Kleidung nicht so vorsichtig beiseite.

Ihr Umhang zuerst, als er ihren Hals küsst.

Die schlaffen Hals- und Kopfbewegungen von Batwoman machen sie an.

Dann wurde ihr Oberteil ausgezogen, und Küsse flossen über ihren Oberkörper, als er mit besonderer Aufmerksamkeit entblößt wurde, und er leckte ihre zerschlagenen Brüste, als ob er sie alle besser küssen würde.

Dann ihre schöne Taille, dann ihre immer noch klatschnasse Muschi.

Er säuberte ihre Muschi mit seiner Zunge mit einem unersättlichen Geschmack für Batwomans Sperma.

Später wurden ihre Schenkel freigelegt und Holly erfreute sich daran, das glatte und feste Fleisch ihrer Beine mit einem sinnlichen Schnurren zu lecken.

Er küsste und leckte diese festen Wadenmuskeln und setzte seine Anbetung für jeden Zentimeter von Batwoman’s Körper fort.

Der Rest ihrer Kleidung löste sich mit ihren Stiefeln.

Holly schnurrte und leckte Batwoman die Knöchel, hielt sie an ihren Beinen hoch, als wäre sie der Fang des Tages.

Er schnurrte, als er sich in Batwomans Arme bewegte, ihre Hände an ihrem Handgelenk ergriff und dann ihre Finger nach Spuren von Sperma leckte.

Sie saugte nacheinander an jedem Finger, während sie zwischen Batwomans Beinen lag.

Sie kniete nieder, dann betrachtete Holly Batwoman’s nackten Körper, nicht daran interessiert, ihre Maske abzunehmen, mit dankbaren Augen, als ob Batwoman ihr größter Schatz wäre.

Holly beugte sich dann vor und begann, ihre Nase mit extremer Wärme und Zuneigung an Batwoman zu reiben, rollte sich dann zusammen, um sie ausruhen zu lassen, und verdrängte die Gedanken an fortgesetzten Sex.

Fürs Erste jedenfalls…

Während des größten Teils der Erfahrung war Batwoman halb bewusstlos und blieb stehen und ließ Catwoman ihre Magie wirken.

Jede Faser seines Körpers schrie nach mehr Aufmerksamkeit, vor allem mehr Lecken – Küssen – Fingern, aber trotzdem weigerte sich sein Körper zu kooperieren.

Der Körper von Batwoman war von einem Experten verwüstet worden und brauchte Zeit, um zu heilen.

Er wiederum brauchte Zeit, um wieder zu Kräften zu kommen, bevor alles weiterging.

Batwoman verfiel in einen tiefen und instabilen Schlaf und träumte von der Nacht, der Frau von berauschender Schönheit, die sie sexuell fast erobert hatte, und was mit ihr passieren könnte.

Sie waren Feinde, Frauen auf entgegengesetzten Seiten des Gesetzes, und jede von ihnen war ihrem eigenen Glauben verschrieben, wie konnten sie nur sein?Doch wenn Batwoman sich nicht geirrt hatte, waren sie verliebt.

Batwoman hatte keine Ahnung, wie lange sie draußen gewesen war, weil es keine Fenster im Raum gab, aber als sie aufwachte, war ihr nackter Körper in ein Satinlaken gehüllt und neben ihr lag Catwoman, ebenso nackt bis auf seine Maske, das Batwoman

Sie war nur zu überrascht, als sie feststellte, dass auch sie noch trug.

Schweigend lag Batwoman einfach da und sah den verführerischen Frauen beim Schlafen zu.

Ihre Brüste hoben und senkten sich mit fließenden Bewegungen und drückten ihre roten Brustwarzen, die auch so schliefen, wie sie aussahen, auf und ab zu ihren eigenen Augen.

Unfähig, weitere Folter zu ertragen, näherte sich Batwoman langsam und sanft Catwomans linker Brustwarze, biss auf ihre Lippe, nur um sie zurückzuziehen und sie wieder auf ihre glatten Brüste schnappen zu lassen.

Selbst als sie sich für einen weiteren süßen Snack näherte, rollte ihre Beute für den Morgen auf die Seite, aber dies diente nur dazu, Batwoman ein besseres Ziel zu bieten, was sie zu ihrem Vorteil nutzte, als sie ihren Kopf auf Catwomans rechte Brust senkte und anfing zu saugen

und lecke die erhärtende Brustwarze.

Holly schien einen schweren Schlaf zu haben, oder vielleicht beeinträchtigte liebevolle Aufmerksamkeit ihre Träume.

Sie stieß einfach eine Reihe von leisen, sinnlichen Stöhnen aus und ihre Muschi wurde mit jeder Berührung ihrer empfindlichen Brüste ein wenig mehr feucht.

Vielleicht war Batwoman an der Reihe, sich an einer halb bewusstlosen Frau zu erfreuen?

Es war so passend, dass Holly von Batwoman in einer Szene träumte, die derjenigen, in der sie sich trafen, sehr ähnlich war, außer dass sie eher zustimmte.

Bilder brannten sich in die Erinnerung an jeden Zentimeter von Batwomans cremiger und seidiger nackter Haut auf trainierten Muskeln in den Wehen des Orgasmus.

Zitternd, zappelnd und zitternd vor überwältigender Freude, genau wie damals, als sie sich trafen … Und dann, als Batwoman in Wirklichkeit mit ihren Brustwarzen spielte, wurde der Traum zart, als sie sich umarmten und Batwoman ihre Magie entfaltete.

Batwoman lauschte dem leisen Stöhnen und hielt inne, bevor sie ihren Kopf zurückzog, um Catwoman in die Augen zu sehen.

Als Batwoman sah, dass sie immer noch gesund war, umfasste sie die Brust, an der sie arbeitete, und senkte dann ihren Kopf … nur um den Warzenhof, die Brustwarze und alles in ihren warmen Mund zu schlucken.

er stöhnte leise bei dem Gefühl, wie der Klumpen gegen seine Zunge wuchs und saugte dann langsam, methodisch an der Knospe, um eine feste Härte herauszuziehen, sein Saugen wurde mit der Zeit stärker und stärker …, als ob er versuchte, das zurückzugeben Gefallen

Melken am Vorabend.

Während ihre Zunge um ihre Brustwarze glitt, ließ Batwoman die Kugel los und ließ ihre freie Hand über Hollys weiche, samtige Haut gleiten, während sie sich zur Muschi ihres Geliebten bewegte.

Mit einer sehr langsamen Handfläche vier- oder fünfmal versenkte Batwoman schließlich zwei Finger in Catwomans Spalte, ihre Finger wurden nass und rutschig durch das bereits vorhandene Sperma … und im Handumdrehen wackelte Batwoman mit der kleinen, aber äußerst empfindlichen Knospe

mit Index …

Der Bösewicht mit Katzenmotiv wand sich auf dem Bett und stöhnte immer mehr.

Entweder war sie eine der schwersten Schläferinnen der Welt und hatte verdammt viele feuchte Träume, oder sie tat so, als würde sie perfekt schlafen.

Ihre nasse Fotze machte ihre seidig glatte Haut noch glatter und leichter zu reiben, als sie auf ihrer Fotze lag.

Einen Moment nach ihrem Geliebten fragend, stand Batwoman auf und ging durch den Raum, ignorierte das zerfetzte Kostüm, das den Boden bedeckte.

Innerhalb von Minuten suchte sie nach allem und jedem, was für ihre schlafende Liebeswanze verwendet werden konnte, und erwartete, Löffel und / oder Haartrockner zu finden, aber die Entdeckung eines batteriebetriebenen Riemens machte sie fassungslos.

Lächelnd tat Batwoman ihren Teil und legte den Riemen um ihre Taille, bevor sie wieder auf das Bett kletterte.

Sie trat zwischen die Beine ihres Geliebten und schlug sie, bis Holly ausgestreckt auf einem ausgestreckten Adler lag und breit genug war, dass ihr eigener Körper auf ihr liegen konnte … was Batwoman tat, Sekunden nachdem sie um den gerippten und pulsierenden Dildo geschlüpft war

in Catwoman’s einladender Möse.

Und so tauchte der kräftige Strap-On in Hollys Muschi ein, und sie schrie und wachte auf: „Oh! AAH! Aaaah! Wh -… AAAH! Y-You !!“

Sie zuckte zusammen und schnappte nach Luft, als sie ihre Arme und Beine um Batwoman warf und sie küsste, bevor sie antworten konnte und sie drängte, mit einem Lächeln auf ihren Kusslippen fortzufahren.

Sie fütterte Batwoman mit schnellem, bedürftigem Stöhnen, als würde sie sie bitten, diesen Riemen zu benutzen.

„Du *kuss* warst *kuss* also wirklich eingeschlafen *kuss*.“

Batwoman pumpte ihre Catwoman nach Kräften, zog den Dildo langsam heraus und steckte ihn dann schnell wieder und wieder hinein, selbst als sie die Titten der Frau mit ihren Zähnen auseinander riss.

Hin und her, hin und her ging Batwoman, ihre Körper waren synchron, sie bewegten sich beide im natürlichen Rhythmus des hämmernden Rhythmus.

„Oh Scheiße! Oh FUCK! OH FUCK! OOOOH FUUUUUUuuUUUUUCK!“

Holly schrie, ertrank vor Lust, krümmte ihre Zehen und krallte sich in Batwomans Rücken.

„UUUUUUUUUUHNNNNNHHHHHHHHHHHHHHH !!!“

Sie schrie erneut, dann glitt eine Hand zwischen Batwomans Schenkel zu ihrer Muschi, wo sie begann, sie zu berühren, während sie heftig keuchte.

„Oh nein, das tust du nicht, Baby, diesmal nicht.“

Batwoman spürte, wie seine Finger in ihre Fotze glitten, packte schnell die Handgelenke ihres Geliebten und schob sie hinter Catwomans Rücken und hielt sie in ihrer rechten Hand, Momente bevor Batwoman eine volle Faust von Hollys Haaren packte und sie mit Gewalt nach hinten zog.

„Heute Nacht gehörst du mir.“

Holly wimmerte, als sie von brutaler Kraft und dem besten Schwanz, an den sie sich erinnern kann, zur Unterwerfung gezwungen wurde.

Jemandem ausgeliefert zu sein und so viel Lust zu haben, bleibt sie in einer nuttigen Benommenheit zurück, nur mit ihren Beinen um Batwomans Hüften.

„Ohhhh.. sissssss!“

sie konnte spüren, wie ihr ganzer Körper auf die Lust reagierte, die in sie gepumpt wurde.

„UAAAAAAAAHH!!!“

Sie schrie, als ihr Körper sich wand und vor Orgasmus explodierte, als sie in ihr Bett gehämmert wurde.

Ihre Lippen öffneten sich und sie konnte nur noch atmen und starrte auf das Kopfteil, während ihre Augen zurückrollten.

Sabber sammelte sich in ihrem Mundwinkel, als sie harten Sex ertragen musste.

Batwoman setzte den Sex fort und legte den Schalter um, um den Dildo auf hohe Leistung zu stellen, und rammte ihn dann zu Hause in Hollys zerschlagene Fotze.

Mit ihren Körpern in Bewegung ging Batwoman hinüber zum Nachttisch neben dem Bett und lächelte, als sie ein Paar gepolsterte Manschetten fand, was sie an einen bösen Gedanken erinnerte.

Batwoman zögerte nur ein paar Sekunden, drückte zuerst eine Manschette, dann die andere an die Handgelenke ihres Geliebten und kettete die anderen Enden an die dicken Rohre, die das Kopfteil bildeten … und hörte dann auf … und zog den Dildo heraus, als sie

fertig.

„Ich denke, du bist zu sexy, Baby … vielleicht eine Chance, dich frisch zu machen?“

Batwoman glitt vom Bett, nahm den Riemen ab und schob ihn tief in Hollys klatschnasse Muschi, bevor sie den Raum verließ.

In der kleinen Küche waren Geräusche zu hören, die Holly sagten, dass ihr Geliebter nach etwas suchte, bevor alles —- leise wurde.

„Los geht’s … das ist genau das, was Sie brauchen.“

Ohne sich zu entschuldigen, zog Batwoman den Dildo aus ihrem neuen Zuhause und platzierte ihn auf Hollys Mund, damit sie ihr eigenes Sperma lecken und inhalieren konnte.

Batwoman wartete darauf, dass ihr Geliebter zum ersten Mal leckte, stopfte drei große Eiswürfel in Hollys erhitzte Fotze und lächelte … bevor sie sanft die Mitte ihres Geliebten streichelte und sie in wenigen Augenblicken in härtere Schläge verwandelte.

Die gefangene Katze von Batwoman atmete aus und wimmerte, als sie die Leere in ihrer Muschi spürte, die zurückblieb, als Batwoman das wunderbare Spielzeug herauszog.

Sie kämpfte erfolglos mit den Handschellen, die sie festhielten, dann wurde diese Leere wieder mit purer Lust in Form von latexbeschichtetem Kunststoff gefüllt.

Sie stöhnte und stöhnte, als ihre verdrehte Muschi das Spielzeug ergriff.

Batwoman kehrte zu einer benommenen und außer sich geratenen Holly zurück, und als ihr das Spielzeug zum Lecken angeboten wurde, saugte sie es in ihren Mund und leckte dann mit einem tiefen Stöhnen die Spitze ab.

Sie wimmerte und weinte fast, als Eiswürfel in ihre nasse Fotze gestopft wurden, und schrie in diese glückselige Mischung aus Schmerz und Vergnügen mit dem Dildo, der sie knebelte.

Wehe jedem Schlag auf ihre empfindliche Fotze, wenn sich ihre Beine anspannen und sie in dieser gespreizten Position halten.

Er konnte vor lauter Lust in seinem Körper kaum geradeaus sehen.

Batwoman hatte eine Party vor ihren Augen, die nur wenige sehen konnten, auch nur einmal in ihrem Leben … die verdrehte Gestalt eines heißen Liebhabers in einem mit Sperma getränkten Bett – Schweiß tropfte auf ihr nacktes Fleisch, selbst als ihre Zunge glitt

cum.

Lächelnd tat Batwoman das Einzige, was ihr einfiel, und nahm den Riemen vom Mund ihres Geliebten, bevor sie ihn mit ihrer Hand zurück in ihre dampfend nasse Fotze schob … um den langsamen, aber stetigen Stoß und Zug des zu initiieren

hinterhältig böses und pulsierendes Monster.

Batwoman wusste, dass Catwoman fast fertig war, aber der Begriff war * fast * und das bedeutete, dass sie ihren Liebhaber auf den nächsten Teil vorbereiten musste …

… also begann Batwoman kurzerhand, zwischen dem Dildogebrauch zu wechseln … in jeder ihrer Fotzen …. Holly ist – ihre – Holly ist ihre – Holly – ihre ….

Holly leckte ihre Lippen, als sie sah, wie der Dildo in Batwoman eindrang, dann stöhnte sie laut, als der Dildo in ihre Muschi drückte und die schmelzenden Eiswürfel in ihr bewegte, was sie vor Lust zum Schreien brachte, dann saugte ihre Muschi und zog den Dildo aus ihrer eifrigen Fotze

.

Sie liebte es jedes Mal, wenn sich der Vorgang wiederholte, indem sie die Handschellen zog und sich vor Freude mit einem Ausdruck reiner orgastischer Glückseligkeit auf ihrem Gesicht windete.

Batwoman sah Catwoman nur einen Moment lang ins maskierte Gesicht, aber in diesem Moment sagte ihr der Ausdruck, dass ihr Geliebter tatsächlich bereit war, vollständig genommen zu werden.

Batwoman fuhr mit einem Dildo in ihre Fotze hinein und wieder heraus, kletterte auf das Bett und setzte sich rittlings auf ihren Geliebten …, bevor sie langsam zurücktrat, bis ihre triefend nasse Fotze auf dem Gesicht ihres Geliebten war.

Batwoman hatte nur eine Idee im Kopf, Catwoman ins Gesicht zu ficken, und innerhalb von Sekunden saß sie auf dem Gesicht ihres Geliebten, um genau das zu tun.

Während ihre linke Hand den Dildo rein und raus pumpte, benutzte Batwoman ihre rechte Hand, um Catwomans Brüste zu schlagen und auseinander zu reißen, selbst als sie ihre eigene Muschi in Catwomans Gesicht schlug …

„Nimm diese Schlampe …. friss mich jetzt raus !!!“

Holly wickelt ihren Mund mit extremer Ungeduld um Batwomans schöne Muschi!

Er saugte, trank und leckte wütend und ließ seine Lust an Batwomans süßem Fleisch aus.

Ihr Körper tanzte mit erotischen Bewegungen von Windungen und Zuckungen, während Batwoman es gleichzeitig missbrauchte und genoss.

Es war alles, was sie tun konnte, um den Druck aufrechtzuerhalten, aber dann gab es noch eine letzte Sache, die sie tun konnte, und Batwoman wusste es.

Sie passte ihre Position an, brachte ihre Beine an ihren Hintern und glitt dann mit ihren Oberschenkeln durch die Rohre des Kopfteils, sodass ihre Körper in der klassischen 69-Position waren.

Ohne zu zögern zog Batwoman den Dildo aus Catwomans einladender Fotze und vergrub dann ihr Gesicht darin, benutzte ihre Zunge, um ihren Geliebten zu reinigen, leckte und saugte, wobei jeder Stoß ihrer heißen Zunge Hollys Klitoris hart schlug.

Ihr Mund löste schließlich den Todesgriff um BWs Muschi, um nach Luft zu schnappen, dann schrie sie, bevor sie anfing, mit ihrer Zunge in der Muschi ihres Geliebten zu flackern, ihre köstliche Fotze zu lecken und zu lecken und zu untersuchen.

Ihre Lippen saugten sich in ihre Fotze und ihre unteren Zähne harkten BWs Kitzler, als würde Holly in einen süßen, saftigen Pfirsich beißen.

Ihre Mundwinkel lösten sich, um BW wissen zu lassen, wie saftig ihre Muschi war, da jedes Mal Knutschfleckgeräusche gemacht wurden.

Und oh, wie Holly vor Freude stöhnte, als ihr Geliebter ihre Muschi oral angriff!

Mit ihrem Gesicht in Hollys Fotze leckte und saugte Batwoman jede Facette ihres Geliebten, während seine Nägel die Innenseiten ihrer Schenkel kratzten.

Ihre Zunge war wie ein Monster, als sie hin und her ging, auf und ab, durch Hollys schmerzende Klitoris, bevor Batwoman den Angriff stoppte und ihren Kopf hob.

Batwoman hielt nur einen Moment inne und vergrub ihr Gesicht erneut in der Muschi ihres Geliebten, aber dieses Mal biss sie in die ultraempfindlichen Lippen von Hollys Muschi und zog sich dann hoch … nur um zwei Finger jeder Hand in ihre Muschi zu schieben beenden

Sie ist raus.

„Aaauuuhhh! Ooooohhh! Aaaaahhhh !!“

Sie stöhnte und tauchte dann wieder in BWs Muschi ein und wünschte sich, er könnte ihren Rücken fingern, aber sie tut alles, was sie mit ihrer Zunge kann, um ihrem Liebhaber zu gefallen.

Sie schreit und kämpft darum, den bevorstehenden Orgasmus zurückzuhalten, sehnt sich nach mehr von BWs süßer Aufmerksamkeit.

Batwoman wusste, dass sie in der Nähe war und wollte ihren Geliebten wegnehmen, als ob sie noch nie zuvor weggenommen worden wäre.

Batwoman dachte schnell nach und veränderte ihre Position noch einmal, bevor sie auf die Knie fiel, um Catwoman zu überragen.

Sie griff nach dem Riemen, entfernte den eigentlichen Dildo aus dem Ledergeschirr und leckte ihn langsam, wissend, dass Catwoman jede ihrer Bewegungen beobachtete, nur um dann nach unten zu schauen und den Dildo in ihre eigene Muschi zu schieben … bevor er sich bückte und sich selbst erniedrigte

das andere Ende der Stange in Hollys Muschi, so dass die Bewegungen jeder Person ihren Partner wie verrückt ficken …

„Ohhh, JASSSS!“

Sie warf ihre Beine um Batwoman und fing dann an, sie wild vor Vergnügen zu schreien und ihre Titten mit jedem Stoß tanzen zu lassen.

Ihre Beine schlossen sich fest um Batwoman und ließen sie dieses Mal nicht entkommen.

Sie sah Batwoman tief in die Augen und stöhnte dann „Komm … komm mit mir …“ Sie biss sich auf die Unterlippe und fickte Batwoman mit jedem Muskel in ihrem Körper, was das Kopfteil zum Knarren brachte, als sie an den Manschetten zog und mehr Kraft, Geschwindigkeit und Hebelwirkung hinzufügte zu ihr.

die Stöße.

Nur einen Moment grinsend, warf Batwoman ihren Kopf zurück, als Holly angriff.

Sie war kurz vor ihrem eigenen Orgasmus und Batwoman wusste, dass er sehr stark werden würde, einer, der es Catwoman ermöglichen könnte, endlich die Kontrolle zu übernehmen, aber es kümmerte sie nicht mehr.

Batwoman hielt lange genug inne, um ihre Maske zu greifen, und zog sie von ihrem Gesicht, um ihre geheime Identität preiszugeben, da sie wusste, dass Catwoman jetzt den Schlüssel zu ihrem Tod hatte, falls sie ihn jemals benutzen wollte …

„Dein Gesicht ist schön.“

Holly murmelt Batwoman zu, unfähig, ihr Gesicht auf jemanden zu richten, den sie kannte.

Alles, was sie tun wollte, war, diese Lippen zu küssen, und sie beugte sich vor, um es zu tun, aber ihr Orgasmus kam, und es fiel ihr schwer, ein Lied aus Freudenklängen in Batwomans Ohr zu singen.

Sie zuckte und zuckte wild unter ihrem Geliebten, als sie Sperma und geschmolzenes Eis um den Dildo spritzte, wobei ein wunderschönes orgasmisches Gesicht über ihr Gesicht lief.

Ihr eigener Orgasmus kündigte ihre Ankunft Sekunden nach dem ihres Geliebten an und schwächte dabei beide gleichermaßen.

Batwoman ließ ihren Körper für eine Weile abkühlen, glitt bald von Catwomans verschwitztem Körper weg und verließ den Raum, um zu duschen … in dem Wissen, dass das heiße Wasser ihre Energie wie nichts anderes wiederbeleben würde.

Minuten vergingen, bis Batwoman endlich zurückkam und Catwoman von den Handschellen befreite, bevor er sie in die heiße Dusche führte und darauf wartete, sich von dem Sperma zu reinigen.

Batwoman ließ Holly zuerst eintreten, folgte ihm und schloss dann die Tür, bevor sie sich vorbeugte, um Holly von hinten eine Reihe sanfter, liebevoller Küsse auf Schulter und Nacken zu geben …

„Ohh, ich bin im Himmel, Liebhaber.“

Sie schrubbte sich mit heißem Wasser ab, ließ es in ihren Körper einsickern und wusch den dicken Geruch von Sex weg.

Holly nahm ihre Maske ab, drehte sich dann zu Batwoman um und küsste ihren hübschen Mund, als sie die Maske abnahm.

„Ich liebe dich und ich hatte keine Ahnung, dass Liebe so schön sein kann.“

schnurrt Batwoman und streichelt sanft ihren Körper.

„Auch ohne deine Maske weiß ich nicht, wer du bist, aber ich bin sicher, wir können etwas übereinander herausfinden.“

Sie drückt ihren Körper gegen Batwoman und spürt, wie der Massagekopf ihren Rücken warm hämmert.

„Wenn wir wollen, ja, aber ich will nicht mehr wissen, das habe ich bereits. Ich liebe ein kleines Mysterium und du, Catwoman, bist mein liebstes Mysterium.“

Holly an den Armen haltend, ließ Batwoman das warme Wasser für einige Momente zwischen ihren ebenso warmen Körpern fließen, bevor sie Holly einen sehr sanften und liebevollen Kuss gab.

„Mmhhnnn …“, küsste sie voller Anbetung, schlang ihre Arme sanft um Batwomans Hals und sah sehr glücklich aus.

Sie stöhnte über das köstliche Gefühl auf ihrem Mund, das der Mund von Batwoman ist, und leckte Batwomans Zunge.

Die Welt um sie herum fühlte sich so irrelevant an mit Batwoman in ihren Armen und ihren aufeinandergepressten Lippen.

Ihre Körper glänzten von der Feuchtigkeit des heißen Wassers, das aus den beiden gegenüberliegenden Duschköpfen auf sie herunterfloss und sie in die Hitze eintauchte, aber es war nicht vergleichbar mit ihrer inneren Wärme, ihrer Liebe zueinander …, ihrer Wärme.

Von ihrem Geliebten gegen eine Wand gedrückt, drehte sich Batwoman um und drückte dann ihr Gesicht zuerst gegen die Glaswand der Dusche und schlug gegen ihre Brüste, obwohl Holly hinüberging, um sie dort festzunageln.

Für lange Momente fragte sich Batwoman, was passieren würde, eine Besorgnis verstärkte sich, als das Mädchen ihre Beine auseinander trat und dann Batwoman sagte, sie solle bleiben, wo sie war.

Batwoman fragte sich, ob sie sich umschauen sollte, und spürte, wie Holly ging und dann zurückkehrte, bevor sie wieder in die Dusche trat und etwas zwischen Batwomans Gesäß drückte, um ihm einen weiteren Dildo zu fühlen …

„Mmmmmmmmmmmmmmmmmmm, Baby …. yeahssssssssssssss.“

Was würde Holly nicht tun, um das Bild von Batwomans üppigem Körper gegen dieses Glas gepresst zu sehen.

Vor allem, als sie den Dildo langsam zwischen ihre Pobacken schob und sich dann langsam und spielerisch gegenseitig fickte und das Seifenwasser das Spielzeug schmieren ließ.

„Oh, du bist so großartig, Liebhaber …“ Er stöhnte heftig in Batwomans Ohr, als er ihre Hüften packte, dann langsam die Spitze des Dildos in Batwomans hübschen Anus einführte und darauf wartete, sie zu ficken und sie vielleicht in diesem Loch zu ruinieren.

zudem.

Sie dreht ihre Hüften und schiebt langsam den Dildo, bis ihre Hüften ihren sexy Arsch berühren und sie vorsichtig quälen.

„Ohhhhh, uuhhhhhhhh, noch nie – – gemacht, anal noch nie …., uuuhhhhhhhhhhhh.“

Ihr allererster Analsex und Batwoman hatten keine Ahnung, dass es so verdammt heiß werden würde.

Immer so langsam unter erzwungener Vergewaltigung windend, erwachte Batwoman’s Körper mit erotischen Empfindungen zum Leben, die ihren Verstand fast erschütterten.

Sie konnte spüren, wie der Dildo in ihr Gesäß hinein und wieder heraus glitt, rutschig gemacht durch die Seife, die jetzt ihren nackten Körper schmiert, und ohne nachzudenken, näherten sich ihre Hände ihren Brüsten, um sie zu umarmen, bevor ihre Daumen anfingen, ihre Brustwarzen zu drehen

CA.

Holly leckte sich über die Lippen, dann fuhr sie mit der Hand über die durchsichtige Plastikwand, aus der die Duschtür bestand, entfernte den Nebel davon und enthüllte einen angrenzenden Spiegel, der die liebevollen Lesben perfekt widerspiegelte, insbesondere den Dildo, der in ihren Arsch hinein- und herausgepumpt wurde hinter Batwoman durchnässt

nasse Muschi.

Holly, verrückt nach dem Anblick, drückte Batwoman gegen die durchsichtige Wand, während sie ihre Handgelenke gegen das durchsichtige Plastik drückte.

Es war so ein erotischer Anblick zu sehen, wie Batwoman die Beine auseinanderspreizte, um Stabilität zu haben, gezwungen auf ihre Zehen zu treten, wobei ihr Hintern nur ein wenig herausragte und ihr Oberkörper flach gegen die Wand drückte.

Holly konnte beide Seiten sehen und verdammt, das machte sie geil!

Sie beobachtete, wie Batwoman’s Brüste flach gegen die fast unsichtbare Trennwand drückten, dann rollten, schmierten und gegen die Wand landeten, als Holly sie fickte.

„Uhnnn! Oh Gott ist das sexy!!“

Sie schreit vor Freude auf, dann beugt sie sich vor zu Batwoman’s Gesicht, das auf der einen Seite gegen das Glas gepresst war, während die andere fast gezwungen war zurückzublicken.

„Du magst es in den Arsch, oder? Du magst es, wenn ich dich ficke, egal in welches Loch, hm?“

sagte er in einem sexy Ausatmen.

Batwoman musste zugeben, dass es eine heiße Idee war, aber sie würde es nicht sagen, zumindest noch nicht.

Ihr nasser Körper glitt gegen das Glas, sie schnappte nach Luft, als Holly den Dampf wegwischte, um den Ganzkörperspiegel direkt vor der Tür zu enthüllen, und zum ersten Mal konnte sie sehen, was mit ihr geschah, eine Szene, die sie so geil machte, dass sie

Er explodierte in voller Erregung und schickte sein heißes Sperma den Schaft hinunter zu den ebenso heißen Bauchmuskeln seines Geliebten.

„Oooohhhhh …, FUCK … yeeeeeessssssssssssssssssss.“

Holly stöhnte vor intensiver Lust. „Oh, sieh zu, wie du kommst!“

Holly packte Batwoman im Nacken durch eine Handvoll Haare und brachte ihre Uhr zum Orgasmus.

„Lass es uns noch einmal sehen …“ Hollys andere Hand glitt in Batwomans Schlitz, dann benutzte sie ihren kleinen Finger und Daumen, um ihre Lippen zu spreizen, bevor sie die anderen drei Finger in Batwomans Muschi einführte.

Holly lächelte selbstgefällig, lehnte sich dann in den Spiegel und nahm Batwoman mit sich, indem sie den Winkel umkehrte und ihre Muschi zusammen mit dem großen transparenten Gummischwanz, der ihren süßen Arsch immer wieder mit Sperma und Seifenlauge bedeckt füllte, deutlich sichtbar machte.

Der Massagekopf aus der Dusche ließ Batwoman’s Titten explodieren, als Holly ihre Muschi und ihren Arsch brutal nahm und ihre Titten zum Zittern brachte.

Holly ließ Batwoman alles im Spiegel betrachten.

„Oh Gott …, OH Gott …, OH Gott …, es ist so verdammt heiß …, ich kann nicht anfangen, alles zu nehmen.“

Jede Frau hatte ihre Grenzen, wenn es um sexuelle Begegnungen ging, und Batwoman wusste, dass ihre zwei waren.

Aus drei verschiedenen Richtungen gleichzeitig angegriffen, konnte die Heldin allen nicht widerstehen, und ihren Körper explodieren sehen zu müssen, ganz zu schweigen von seiner Wichse, die an den Beinen ihres Geliebten herunterrutschte, machte Batwoman nur noch sexier.

„Gggggggggggggggggggggggggggggggggghhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh“

Holly sammelte praktisch das Sperma aus Batwomans Muschi, bewegte dann ihre mit Sperma getränkten Finger zu Batwomans Mund, rieb ihre Lippen und hinterließ Spuren der klebrigen Flüssigkeit und ließ sie schmecken, während sie die Hände wechselte, und fickte sie weiter mit den Fingern und hämmerte sie sanft.

Arsch.

„Mmmhmm, es fühlt sich gut an, nicht wahr? Es schmeckt gut, nicht wahr?“

murmelte sie in Batwomans Ohr.

Vor Freude und Schmerz schreiend erreichte Batwoman einen weiteren kraftvollen Orgasmus, indem sie ihre inneren Schenkel mit ihren klebrigen Liebessäften überzog.

Innerhalb von Minuten drehten sich seine Gedanken, als sein Kopf wie eine Marionette an einer Schnur von einer Seite zur anderen rollte, obwohl seine Arme schlaff an seinen Seiten baumelten.

Ihr Stöhnen vermischte sich mit süßerem Stöhnen, das Holly sagte, dass sie endlich den Superheldengeist gebrochen hatte und dass Batwoman nun reif war, erobert zu werden … zu lieben, zu verwöhnen, aber vor allem zu dominieren.

Ein kleines Siegeslachen kam über Hollys Lippen.

„Jetzt gehörst du mir … Geist, Körper und Herz, richtig?“

Sie zog ihre Finger heraus, ließ Batwoman’s Sperma auf die Glaswand spritzen und ließ Batwoman ihre eigene Muschi sehen, als sie zum Orgasmus kam.

Ihre Hände griffen nach den herrlichen Brüsten von Batwoman und drückten sie dann spielerisch, während sie ihren besiegten Liebhaber mit dem Dildo in ihrem Arschloch und offenem Oberschenkel in dem entblößten und erniedrigten Spiegel beobachtete.

Oh, was für ein glorreicher Schatz Batwoman ist!

dachte er sich.

„Uummmmmmmmmmmmmmmmmmm …., yeahssssss, du kannst nicht – kämpfen – du …., oohhhhhhhhhh …, halt durch.“

Ihre Brüste von hinten gepackt, fiel Batwoman schnell rückwärts gegen den Körper ihres Geliebten.

Ihre Augen waren auf ihr orgasmisches Spektakel fixiert, das sie im schnell beschlagenen Spiegel sehen konnte, aber ihre Gedanken gehörten Holly.

Ein zweites Mal gegen die Glaswand der Dusche geschlagen, wurde Kate gedreht und dann gestoßen, auf ihre Knie geführt, bevor Holly vortrat und ihre geile Muschi zu Batwomans Gesicht brachte, nur eine Sache sagte, nur einen Befehl gab.

, und es jetzt zu tun.

„Friss mich, Batwoman … mach es jetzt.“

Holly sah Batwoman liebevoll an und biss sich auf die Unterlippe, um die mündlichen Aufmerksamkeiten ihres Geliebten zu erwarten.

Ihre Muschi schmerzte davon.

Begierig darauf, freigelassen zu werden.

Hollys Hände strichen sanft über Batwomans Haar und stießen sie ein wenig an, weil sie es so dringend brauchte!

Im Hinterkopf erkannte er, dass er das nicht einfach missbrauchen konnte.

Sie mag Batwoman als virtuelle Sexsklavin gehabt haben, aber … die Liebe hat es in Erwägung gezogen.

Das heißt aber nicht, dass es in dieser Liebesbeziehung keine Probleme geben wird.

Ihren Befehlen gehorchend lehnte sich Batwoman nach vorne und schob einen langen, langsamen Leckvorgang an Hollys Muschi hoch, bevor sie ihre Zunge in die Spalte ihres Bauches tauchte und ihre Nase in Sekunden vergrub.

Zuerst langsam arbeitend, beschleunigte sie schnell das Tempo und bewegte ihre Zunge um die klatschnasse Fotze ihres Liebhabers, während sie alle Liebessäfte saugte und leckte, die sie finden konnte, die in Holly kochten, wissend, dass das, was sie tat, sich verändert hätte

hoch.

Holly stöhnte laut, als sie sich gegen die Wand lehnte.

Oh, wie sie Batwoman genoss, als sie die Kraft ihrer Knie und ihres Spermas aus ihrem süßen Honigtopf saugte und leckte.

Holly streckte die Hand aus und ergriff dann eine Stange über ihrem Kopf, um sich abzustützen, während sie ihre Beine sanft über Batwomans Schultern streckte.

Ihre Muschi knallte sanft gegen Batwomans Mund und drängte sie.

Sie drängte Batwoman auch, mit lautem, freudigem Stöhnen weiterzumachen, während sie zusah, wie ihre sauber rasierte Fotze von ihrem Geliebten verschlungen wurde.

Was für ein wunderschöner Anblick sie hatte, als sie Batwoman zwischen ihren hüpfenden Brüsten beobachtete.

Batwoman aß weiter Holly, ließ ihre Zunge hin und her gleiten und achtete darauf, sie durch die empfindliche Klitoris ihres Geliebten zu schieben, wann immer sie konnte.

Er schnappte sich ein Stück Seife vom Boden, trug es Holly in den Arsch und begann, das harte, aber ach so weiche Stück zwischen ihren Hinterbacken auf und ab zu schieben, selbst als sich ihre Zähne für einen Moment auf die erregte Beule klammerten.

„Äh!“

Sie schnappte nach Luft, als ihr schöner Arsch von diesem schlüpfrigen Stück Seife in Batwoman’s erfahrener Hand gedehnt wurde.

Sie hielt ihr ganzes Leben lang an dieser Bar aus, während ihre Konzentration von ihrer sexy Göttin der Nacht so hart auf die Probe gestellt wurde.

Sein Kopf begann über seine Schultern zu rollen und seine Zehen knickten ein.

„Oh-AAHHNN, Schatz, das ist großartig.“

er stöhnte.

Batwoman stöhnte in Hollys Fotze und ließ die Vibrationen Schauer über den Rücken ihres Geliebten jagen.

Batwoman ließ die Stange oben auf Hollys Arsch, so dass sie langsam zwischen ihre Wangen rutschte, versenkte ihre Nägel in Hollys Arsch und drückte sie zusammen, genau zur gleichen Zeit, als ihre Zähne in die Beule beißen und ihre eigene aufgeregte Zunge herausließen

Ziehen Sie die Hölle aus Hollys Klitoris heraus.

„UuuhAAAAAAH!!!“

Sie schnappte nach Luft, als der Schmerz nach dem süßen Schnurren plötzlich durch ihren Körper fegte.

Ihr Körper wand sich und ihre Brüste hüpften heftig, als sie zum Orgasmus kam.

Ihre Schenkel packten Batwoman’s Kopf in einer festen Umarmung und ihre Absätze pressten sich gegen ihren Rücken, was ihren feurig rothaarigen Liebhaber weiter in ihre Fotze zwang.

Ihr lief das Wasser im Mund zusammen, als ihr Körper die schockierende Mischung aus Schmerz und Vergnügen ertragen musste, und sein Sperma sprudelte auf so nuttige Weise heraus.

Batwoman spürte, wie sich die Muschi ihres Geliebten zusammenzog und wusste, dass sie gleich explodieren würde.

Er ließ seine linke Hand auf den Boden sinken und suchte blindlings nach dem einzigen, was er brauchte, fand es glücklicherweise in wenigen Augenblicken und zog es zu seinem Knie.

Kate schnappte sich das ausgepackte Werkzeug und riss ihr Gesicht gerade weit genug von der mit Sperma getränkten Fotze ihres Geliebten weg, um den Dildo zu Hause ein paar Mal zu rammen, ihn in ihre enge Fotze hinein und heraus zu schieben und zu ziehen, während sie saugte und leckte, was auch immer lange dauerte – hart – Plastik

von innen eingefangen.

Holly schnappte nach Luft und schrie im Takt des Spielzeugs, als es immer wieder in ihre Teeny-Muschi getaucht wurde.

Es war eine Qual für sie, als sie sich zum Widerstand zwang, als ihre Muschi liebevoll von dem Spielzeug verletzt wurde.

Schweiß vermischte sich mit dem Duschwasser, als es aus seinem heißen, dampfenden Körper kam.

Ihr Mund sabberte praktisch, aber ihre üppige junge Fotze tat es definitiv, da sie jeden lusterfüllten Moment, den sie teilten, genoss.

Er hatte keine Ahnung, dass es sich so gut anfühlen könnte!

Batwoman saugte und leckte, als ob ihr eigenes Leben davon abhinge, und brachte Holly immer näher an das heran, von dem sie wusste, dass es eine Supernova oder ein multipler Orgasmus sein würde.

Er hatte die junge Frau hier und da einen Orgasmus gesehen, aber um ein Vielfaches zu bekommen, wusste Batwoman, dass sie alles tun musste.

Batwoman zog ihr Gesicht aus dem Inneren von Hollys dampfender heißer Fotze und ließ das heiße Wasser aus der Dusche ihr Gesicht reinigen, bevor sie sich nur nach dem Zielfernrohr umsah … und in wenigen Sekunden genau das feststellte, was sie brauchte.

Batwoman griff aus dem Duschbereich, brachte einen Staubsauger in die Nähe ihrer Kniestelle und steckte ihn dann ein … bevor sie mit der schmalen Düse ausstreckte, damit Hollys Nippel mit Gewalt in die Maschine gesaugt werden konnten, selbst wenn sie

Zunge machte sich wieder an die Arbeit und leckte Hollys Kitzler … während der Dildo anderswo seine Magie entfaltete …

„W-was bist du? OH GOTT!“

Holly schrie auf, als das Vakuum des Ladens ihre Brustwarze brutal behandelte.

„Gott, oh Gott!“

sie schrie, dann explodierte sie in gewünschten multiplen Orgasmen, die sie fast ohnmächtig machten, als Lust und Vergnügen sie überwältigten.

Sie verlor den Halt an der Stange und wurde nur durch die Reibung ihres Rückens an der Wand und ihrer Schenkel auf Batwomans Schultern gehalten.

Ihr Körper verlor seine Kraft unter der intensiven Aufmerksamkeit.

„Uuuuhnnnaahhhhha uuuhh … aaaahhhh ahhhhh …“ Diesmal blieb sie stöhnend und sich windend auf dem Boden zurück.

Batwoman lächelte, als sie Hollys Körper auf den Fliesenboden führte.

Batwoman legte sie sanft darauf und ließ den Staubsauger nacheinander an jeder Brustwarze ziehen und die winzigen Knospen in die Röhre saugen, bevor Batwoman das Ende abschälte und Hollys Brustwarzen in ihre Steckdosen zurückkehren ließ.

Kate dachte heimlich nach und ließ dann die Düse Hollys Muschi hinuntergleiten, bevor sie den Staubsauger wieder aktivierte und bemerkte, dass er selbst bei der niedrigsten Einstellung ihre Schamlippen mit Leichtigkeit gegen die dünne Öffnung saugte … .

Holly schrie und erreichte erneut einen Orgasmus, als sie spürte, wie sich ihre Eingeweide vor totaler Glückseligkeit windeten.

Ihre Augen verdrehten sich und sie konnte ihren Mund nicht schließen wegen der Lust, die sie wie Luft in einem Heißluftballon erfüllte.

„Grrrhh!! aaahhh!“

Er tat alles, um nicht vollständig zusammenzubrechen.

Er wollte nicht um Gnade für die schiere Gewalt, die er erduldet hatte, betteln.

Kate wusste, dass sie Holly genau dort hatte, wo sie sie haben wollte, aber Kate wollte mehr.

Kate drehte die dünne abgewinkelte Düse in die Ritze ihres Geliebten und suchte nach der völlig illusorischen Klitoris, nur um sie Sekunden später zu finden.

Batwoman hielt einen Moment inne, um zur nächsten Stufe überzugehen, und drückte erneut auf den Schalter, wobei der Effekt die ultraempfindliche Beule gerade so weit in die Düse zog, dass fast alles gleichzeitig geschrubbt wurde ….

… in der Zwischenzeit führte Batwoman mit ihrer freien Hand das Abflussrohr zu Hollys Lippen und drückte es dann nach unten in ihren Mund, sodass Hollys warmes Sperma in ihren eifrigen Mund floss.

„Nimm diese Schlampe von mir.“

Holly schrie und schrie vor Ekstase.

Sein Atem stockte, als er verzweifelt versuchte, die Luft anzuhalten und bei Bewusstsein zu bleiben.

Er versuchte sein Bestes, um durchzuhalten, aber es war fast alles zu viel.

Er konnte sich keinen Weg vorstellen, die Kontrolle wiederzuerlangen, während er dalag und vor Freude stöhnte und schrie.

Alles würde nach Plan verlaufen und das hatte Kate die ganze Zeit gewollt.

Sie hatte kein Problem damit, Holly in jeder Beziehung die Dominante sein zu lassen, aber Kate brachte Erfahrung mit und bewies es mit Holly.

Kate ließ beide Enden ihre Saug- und Blasbewegungen fortsetzen, beugte sich vor und knirschte mit den Zähnen an Hollys rechter Brustwarze, dann begann sie, sie zwischen ihren Zähnen zu knirschen, weil sie wusste, dass sie bluten würde, wenn sie es zu früh tun würde ….

„Schick, Holly … schick nur dieses eine Mal …“

„Ja, Liebhaber. Ich bin dir ausgeliefert.“

Sie stöhnte unfähig, etwas anderes zu tun, als Lust in ihrem Körper explodierte wie Feuerwerkskörper.

Ihr Körper war von allem erschöpft und sie war ihrem Geliebten wirklich ausgeliefert.

Mit ausgestreckten Armen und gefalteten Fingern legte sie sich vor Batwoman hin, damit sie tun konnte, was sie wollte.

„Das wollte ich eigentlich von dir hören, meine kleine Minx. Hmm, Minx, ich glaube, so nenne ich dich ab jetzt, da du selbst behauptet hast, keine Catwoman zu sein. Jetzt lass dich reinigen hoch.

hoch.“

Batwoman stand auf, zog Holly auf ihre Füße und lehnte sie mit dem Rücken gegen die Wand, bevor sie den Duschkopf auf ihren Körper richtete.

Batwoman säuberte Holly von verbrauchtem Sperma und Schweiß, drehte das Wasser ab und schnappte sich ein Handtuch, trocknete Holly zuerst ab, bevor sie dasselbe für sich selbst tat.

Batwoman wiegte die müde Frau in seinen Armen, trug Holly ins Schlafzimmer und deckte sie zu, erst dann griff sie nach dem Sicherheitsgurt, der auf dem Tisch lag.

In einem Fach befand sich ein dünneres, aber tragbares Batwoman-Kostüm, das nur für solche Notfälle geschaffen wurde, und innerhalb von Minuten war Kate angezogen und bereit, auf Patrouille zu gehen.

„Ich muss die Patrouille heute Nacht fortsetzen. Ich wünsche dir, dass du schläfst, sei hier, wenn ich zurückkomme, aber wenn du nicht da sein kannst, werde ich es verstehen.“

Batwoman drehte sich schnell um, ging zu einem offenen Fenster und ging hindurch, wobei sie nur einen Moment innehielt, um zu der Frau zurückzublicken, die sie so leicht gewonnen hatte.

Batwoman warf Holly einen Kuss zu, schlüpfte hinaus in die Nacht und verschwand, ließ die Vorhänge im Wind ihres Vorübergehens flattern.

„Dann werde ich mich ausruhen. Ich liebe dich. Ich werde dich vermissen.“

Holly sprach mit Batwoman in einem Orgasmusnebel.

Ihre Augen schlossen sich langsam immer wieder, bis sie einschlief in der Hoffnung, wieder mit ihrem Liebhaber spielen zu können.

Die Nacht war heiß gewesen, obwohl sie so leicht von einer anderen Catwoman niedergeschlagen worden war, aber die Erfahrung war heiß gewesen und Batwoman musste etwas von dieser Hitze ablassen.

Als sie hörte, dass Polizeiscanner eine Razzia in einer Latexfabrik meldeten, hatte Batwoman reagiert und war gerade angekommen, um die Gruppe von Dieben, alles Frauen und einige von Catwomans Kätzchen, aus dem Weg zu räumen.

Die Polizei war eingetroffen, die Berichte waren ausgefüllt, die Kätzchen ins Gefängnis gebracht worden, und Kate war allein in der Fabrik, um ihre eigenen Ermittlungen zu verfolgen und sich umzusehen.

Als sie einen metallgrauen, figurbetonten Overall fand, hatte sie das Kostüm ausgezogen und angezogen und genoss die Art und Weise, wie er sich überall an sie klammerte, ihre Brustwarzen genauso erregte wie ihren Kern und alle Punkte dazwischen.

Batwoman fand einen Ganzkörperspiegel, blieb davor stehen und bewunderte ihren Körper, ließ die Scheinwerfer des Raums jede ihrer Kurven reflektieren und begeisterte sie endlos, während sie an ihrem üppigen Körper spielten.

Der Polizeibericht auf dem Scanner lockte mehr als nur Batwoman an den Tatort.

Holly, die gerade ihren kleinen Streich beendet hatte, erschien hinter Batwoman im Spiegel.

„Gute Wahl, sexy.“

sagte er mit einem kräftigen Summen und seinen Händen hinter seinem Rücken.

Sie ging langsam hinüber und leckte sich die Lippen, während sie Batwoman beobachtete.

„Catwoman……, du hättest dich ausruhen sollen. Ich …“

Überrascht von Hollys plötzlichem Erscheinen spürte Batwoman, wie ihre Brustwarzen reagierten, was sie zwang, für einen kurzen Moment auf ihre Brüste zu schauen.

Kate hielt der sexy Frau den Rücken zu, während sie mit der Erregung ihres Körpers kämpfte, und antwortete auf den Kommentar mit einem ihrer eigenen, ohne über die Konsequenzen nachzudenken.

„Es ist an den richtigen Stellen sehr eng, es hat einen hochgezogenen Reißverschluss, der zwischen meinen Beinen verläuft, also ist es in Ordnung. Das kleine Schloss an meinem Nacken kann dort nicht bleiben. Stell dir vor, ich würde in diesem Ding stecken,

Ich wäre in kürzester Zeit machtlos.“

„Ach wirklich? Hilflos?“

Holly hob die Hände und winkte ihr mit einem albernen Funkeln in den Augen zu.

„Sieht so aus, als wäre das Schloss schlecht.“

Er leckte sich über die Lippen, stürzte sich dann auf Batwoman und versuchte, seine Arme um ihren Hals zu legen, und legte seine Finger auf das Schloss.

Obwohl sie für einen solchen Schritt bereit war, wusste Kate nicht wirklich, ob sie Holly davon abhalten wollte, das Schloss zu finden und zu verschließen.

Obwohl Kate sich abmühte, machte sie es gut, bis Holly ihren Oberkörper auf einen Schreibtisch drückte und feststeckte, damit sie das kleine, aber starke Schloss rechtzeitig erreichen konnte.

„Uuuuuuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhhhhhhhhh …, meine Brüste.“

Klicken Sie auf das Schloss, während es geschlossen klickte.

„Oh, wirklich deine Brüste.“

Holly zog eine Spritze hinter ihrem Rücken hervor, tauchte sie dann in eine von Kates Brustwarzen und injizierte die Hälfte des milchigen Inhalts, dann injizierte sie die andere Hälfte in Kates andere Brustwarze, während sie ihre Lippen leckte.

Allerdings hatte er nicht diesen verrückten Blick, den er hatte, als er Kate das erste Mal vergewaltigte.

Kate konnte spüren, wie sich der Latex über ihren Brüsten straffte, als sie direkt vor ihren Augen schnell wuchsen, mindestens eine weitere Körbchengröße drückte fast ihre Brustwarzen aus den Nadellöchern.

„Was zum Teufel …. uuuuuuuuuuuuuuummmmmmmmmmmmmmmmmmm.“

Batwoman packte ihre Brüste, als sie spürte, wie sie wuchsen, und rollte sich auf ihrem Schreibtisch herum, als sie versuchte, die Spannung des bereits engen Latex zu lösen, aber alles, was sie tat, war nutzlos und in wenigen Augenblicken gab sie auf, ihr Körper spreizte den Schreibtisch in einem

Winkel von fünfundvierzig Grad.

„Ähmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm …, ooohhhhhhh.“

„Nun, Schatz, du vertraust mir.“

Holly schnurrte, dann öffnete sie die Nadellöcher gerade so weit, dass Batwoman’s Nippel herausspringen konnten, obwohl sie von den engen Löchern eingeklemmt wurden.

„Ich wette, du fragst dich, was passiert ist? Nichts Gefährliches, meine Liebe.“

Sie leckte eine ihrer harten Brustwarzen und kniff sie dann mit ihren Fingern zusammen.

„Ich habe gerade deine Fähigkeit aktiviert, Milch zu produzieren, obwohl es davon abhängt, wie aufgeregt du bist.“

Er manipulierte die Brustwarze und spritzte die Milch heraus.

„Sehen?“

Er lächelte Kate an.

„Und das Kätzchen braucht seine Milch.“

Er stöhnte und begann dann, mit der anderen Hand an seiner Brust zu saugen und mit der anderen Hand beiläufig die andere Brustwarze zu melken.

Die andere Hand fing an, Kates Muschi zu streicheln, zog am Latex und machte die Kamelzehe noch enger.

„Ooohhhhhhhhhhhhhhhhh … das fühlt sich … so schön an …, mmmmmm.“

Als sie Hollys Mund auf ihrer Brustwarze spürte, als die Milch herausgesaugt wurde, wand sich Batwoman leicht, um ihren Körper näher am Rand zu halten.

Sie hatte noch nie solche Freuden erlebt wie das, was Holly ihr jetzt antat, und ihr Körper schrie nach mehr Aufmerksamkeit, mehr Liebkosungen, mehr von allem.

„Mio, du bist furchtbar selbstgefällig, Geliebter …“ Sie massierte Kates Fotze und rieb dann kräftig ihre Klitoris durch das Latex, als sie begann, Kates latexbeschichtete Brüste durch sorgloses Melken mit ihrer eigenen Milch zu bedecken, also leckte sie alles auf

hoch, um den Vorgang zu wiederholen.

„Mmmhm, die Dinge, die ich mit dir machen werde …“, schnurrte sie.

„Uhhhhhhh, nicht konform …. Spielerei. Ich bin wegen eines Falls hier und das muss geklärt werden, bevor wir so erwischt werden, Minx.“

Mit ihrem erregten Körper wand sich Batwoman entzückend auf dem Schreibtisch und gab Minx, ihrer Holly, einen Anblick, den sie nicht vergessen würde.

Kate war besorgt, dass noch jemand lauern könnte, der nur auf die Gelegenheit wartete, sie zu besiegen, und obwohl Kate wusste, dass sie es schaffen könnte, stand Holly nicht auf ihrer Abschussliste.

„Aw, Liebes, nur ein Quickie?“

es glitt über Batwomans Körper, als sie es mit einem Reißverschluss öffnete.

Ihre Schenkel bewegten Batwoman’s Beine in der Luft und machten ihren Schritt exponierter.

Sie drückte ihre nackte Klitoris an Batwomans und fing dann an, ihre Fotzen aneinander zu reiben.

„Ahhnn..“ stöhnte er genüsslich.

„Dann lass uns gehen und abspritzen.“

sagte sie vulgär, als sie ihre Fotzen rieb, während sie Batwomans Titten tastete und melkte.

„Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh ………… jassssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssss, mach mich – mich – uuuuuuuhhhhhhhhhhmmmmmmmmmmmmmmmmmm.“

Ihr Körper wurde von Minute zu Minute heißer, Batwoman schlang ihre Beine um Hollys und fing ihre Körper in lustvollen Verfolgungsjagden zusammen.

„Oh Gott, ja!“

Er schnappte vor brennender Leidenschaft nach Luft, drückte dann seinen Mund auf Batwomans Kuss, küsste sie tief und leckte ihren Mund, während ihre Hüften zusammenrollten.

Holly errötete vor euphorischer Freude, als sie ihren Geliebten ritt, als hätte er sie gestohlen.

Ihre milchig überzogenen Brüste verbanden sich wie weiche Perlen, und ihre Brustwarzen duellierten sich wie Zungen in ihren Mündern, als sie sich rollten und einander zuwinkten.

Verloren in glückseligem Sex, ließ Batwoman nur dieses eine Mal ihre Deckung fallen, als sie Holly mit allem, was sie wert war, nahm und ihre üppigen Lippen leckte und küsste, während ihr eigener Körper sich an ihren Liebhaber lehnte.

„Diese Nacht wird die sein, an die du dich erinnern wirst, Minx, denn ich werde dich so schwach machen, dass du nicht widerstehen kannst.“

„Mmmmm! Gib es mir Baby!“

leckt Batwoman’s Kiefer und erhöht das Tempo der Routine, während die Leidenschaften heißer werden.

Friere Batwoman mit ihrer Hand auf ihren Schultern ein.

Ihre Augen begegnen Batwoman mit nichts als tiefer tierischer Liebe und Lust.

Seine Zunge fährt sinnlich über seine Lippen.

Beobachte jeden Gesichtsausdruck auf Batwoman’s Gesicht und genieße jeden Blick der Freude.

Sie hatten die Catwoman- und Batwoman-Betrügerin seit einiger Zeit beobachtet, und beide genossen die Show sehr.

Sie sahen sich an, die Szene erregte sie, sie hatten einen Job zu erledigen und die Dinge würden sehr bald sehr interessant werden.

Sie sahen sich beide an, sie küssten sich, die Frauen öffneten ihre Lippen und sahen sich liebevoll an.

Unisono sprechen.

‚Reichtum‘.

Sie gingen zur Latexfabrik hinunter und griffen an.

Donner schießt einen kleinen Pfeil in den Hals von Batwoman.

„Ahhh.AAAAH Aaaauuh …“ Sie fiel auf Batwoman, kam aber nicht zum Orgasmus, da ein Pfeil aus ihrem Hals ragte.

Er ist verrückt.

Das Latex ihres Kostüms bot Batwoman eine kurze Atempause, aber nur, als ihr Verstand langsam taub wurde.

Nachdem sie ihren Oberkörper angehoben hatte, fiel sie zurück auf die Tischplatte und verschwand in einen tiefen Schlaf, ihr Körper erschlaffte innerhalb von Sekunden …

„Uuuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

„Ich habe Batwoman getaggt, sie gehört mir.“

Donner küsste Blitzen sanft auf die Lippen und ging zum Schreibtisch, um Batwoman und Holly zu sehen, die mit Sperma und Muttermilch bedeckt waren.

Mit Blick auf Blitzen lächelte er: „Lasst uns aufeinander aufpassen, also wenn einer den anderen braucht, sind wir da.“

Donner holte eine Latex-Reparaturdose heraus und sprühte Batwoman auf die Brustwarzen, sie sah auf ihre entblößte Fotze, zwei Finger glitten schnell hinein und dann wieder heraus und schlossen sie wieder.

~~ Stunden später ~~

Die beiden Frauen hatten Batwoman in einem 45-Grad-Winkel an einen Tisch gekettet, gefesselt mit einem ausgebreiteten Adler, als Holly an ein Förderband gefesselt war.

Donner und Blitzen warteten darauf, dass ihre Gefangenen aufwachten.

Der Raum begann zu glühen, als eine unsichtbare Kraft die Helden umhüllte und diejenigen blendete, die wach waren, während sie gnädig mit denen war, die es nicht waren.

Innerhalb von Sekunden verschwand das blendende Licht und ließ Batwoman und Catwoman zurück, die beide durch das Portal geschlafen hatten … aber mit dem Licht waren Donner und Blitzen verschwunden … und schickte sie zurück in ihre Zeit und ihren Raum …

Tief stöhnend stieß Batwoman ihren Oberkörper vom kalten Boden ab und schüttelte langsam den Kopf.

Sie hob den Kopf, sah sich um und bemerkte, dass die beiden, die sie angegriffen hatten, verschwunden waren, obwohl Kate ihr ganzes Leben lang dachte, sie rieche Schwefel.

Als Batwoman ein leises Stöhnen zu ihrer Rechten hörte, drehte sie sich um und sah Holly auf ihrem Rücken liegen, kaum wach und anscheinend noch schwächer als sie.

Batwoman kroch halb zu Holly hinüber und lehnte sich bald über ihren auf dem Bauch liegenden Körper, als sie sanft den Pfeil entfernte, der immer noch aus der linken Brust ihres Geliebten ragte.

Bei jedem sanften Ziehen konnte Kate ein leises Schmerzensstöhnen hören, aber sobald der Pfeil entfernt war, beugte sich Batwoman vor und streichelte die Wunde mit ihrer Zunge …

Holly errötete und stöhnte, als sie spürte, wie ihre Titte geleckt wurde.

Er wusste nicht, wer er war, aber sein Körper brannte sofort und war erregt.

Sie wand sich und rieb ihre Schenkel, dann öffnete sie die Augen und sah ihren Geliebten mit seinem Gesicht nah an ihren Brüsten.

„Kind?“

Er packt Batwoman an den Haaren, küsst sie dann grob und lässt ihre Zunge in den Mund ihres Geliebten gleiten.

Ein kräftiger und leidenschaftlicher Kuss.

Fast so, als wollte er Batwoman auf der Stelle zu Tode vergewaltigen, bricht aber den Kuss und umarmt sanft das Gesicht ihres Geliebten.

„Wo wir sind?“

sie sieht sich um.

„Ich habe ein paar Pfeile gesehen und … naja …“, er setzte sich auf.

„Darts … du meinst wie diesen hier? Ich habe ihn gerade aus deinen Brüsten gezogen und ihn geleckt, um den Schmerz zu lindern.

Batwoman betrachtete ihr Gesicht und wartete auf Hollys Antwort, bevor sie es selbst überprüfte.

Als sie sich zurückzog, um sich auf ihre Beine zu setzen, öffneten sich Batwomans Lippen so langsam, so sinnlich, bevor sie auf den Oberschenkel blickte, den ihre rechte Hand streichelte …

„Ich werde in einer Weile da sein.“

Er stürzte sich auf Batwoman, packte ihre Brüste und drückte sie dann zu Boden.

Sie hielt sie in ihren Händen und begann, das Tal zwischen ihren Brüsten zu lecken.

„Mmhmm.. geht es dir besser?“

Sie biss in das Latex auf einer ihrer Brüste und brach es dann spielerisch, als sie diese herrlichen Kugeln streichelte.

„OOooffff ……. mmmmmmmmmmmm, Ughhhh, ich bin .. jetzt …, aber sollten wir nicht …. mmmmmm, sollten wir nicht gehen, bevor jemand anderes kommt?“

Stöhnend und sich windend versuchte Batwoman anzudeuten, dass, wenn sie einmal erwischt würden, es durchaus möglich wäre, dass sie es wieder tun könnten, und das nächste Mal das Ergebnis ganz anders wäre …

„Ich schätze, wir könnten nach Hause gehen und weitermachen.“

Holly spricht mit hitzigen Atemzügen gegen Batwomans Brüste und drückt ihr dann eine in den Mund, als wäre es eine reife Frucht.

„Diese Pfeile können einen umhauen, aber sie machen mich nicht weniger aufgeregt.“

Er schnappt nach Luft, steht dann langsam auf und hilft dann Batwoman auf.

(Ende des ersten Teils)

Hinzufügt von:
Datum: April 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.