Was Für Ein Schöner Weicher Schlag

0 Aufrufe
0%


Fbailey-Geschichte Nummer 250
Geiler kleiner Neffe
Als meine Schwester fragte, ob ihre Tochter Brie den Sommer bei mir verbringen könnte, sagte ich natürlich zu. Wir hatten nicht viel Zeit miteinander verbracht, seit sie vor ein paar Jahren in einen anderen Staat gezogen waren. Nach der Scheidung sagte meine Schwester jedoch, sie würde in ihre Heimat ihrer Wurzeln zurückkehren. Dort musste er erst einmal fertig werden. Ich habe sie wirklich vermisst, aber Brie war eine fast so gute Freundin wie ihre Mutter.
Brie war erst vierzehn Jahre alt, einsfünfzig groß und wog gerade einmal hundert Pfund. Sie hatte kurzes, kräftiges, dunkelbraunes Haar, braune Augen und ein sehr hübsches Gesicht. Ich konnte definitiv ihre Mutter in ihr erkennen.
Auf den Farmen zu beiden Seiten von mir waren Kinder in seinem Alter. Auf der einen Seite von mir saßen zwei Jungen im Alter von zwölf und dreizehn Jahren, auf der anderen Seite ein vierzehnjähriges Mädchen und fünfzehnjährige Zwillinge. Natürlich wandte sich Brie an das Mädchen und ihre beiden älteren Brüder.
In weniger als einer Woche gewöhnte sie sich an, mir bei einigen Morgenarbeiten zu helfen und dann bis zum Abendessen zu verschwinden.
Eines Tages beschloss ich, ihn auszuspionieren und zu sehen, was er vorhatte. Ich nahm mein Fernglas mit auf das Dach meiner Scheune, kletterte auf die Heuballen und spähte durch das Sektionaltor hinaus. Ich sah, wie Brie auf die Farm des Nachbarn zuging, sich dann aber umdrehte und in den Wald ging. Ich sah, wie sich das Mädchen von nebenan zu ihm gesellte. Während ich in einer geraden Linie auf den Wald zuging, stieg ich von dort ab, wo ich war, und verließ mein Feld. Die Mädchen hatten es nicht eilig, also schaffte ich es, zuerst dort zu sein und zu warten. Ich hatte eine Vorstellung davon, wohin sie gingen, weil es mein Wald war und ich sie sehr gut kannte. Natürlich kamen die beiden Mädels zu meinem Lieblingsplatz unter meinem Versteck.
Die Mädchen kicherten und saßen eine Weile da, bevor die Jungs sie einholten. Es waren nicht nur zwei ältere Jungen, sondern auch jüngere Kinder von der anderen Farm. Offensichtlich war dies nicht das erste Mal, dass sie sich so getroffen hatten. Die jüngeren Kinder brachten hausgemachten Mondschein mit, und die älteren Kinder brachten selbst angebautes Marihuana mit. Ich musste lächeln, als ich mich daran erinnerte, dass ich dasselbe mit meiner Schwester gemacht hatte, als ich in ihrem Alter war.
Damit die Mädchen trinken und rauchen konnten, mussten sie ihre Oberteile und Shorts ausziehen, bis sie nur noch Höschen trugen. Diese Kinder waren in Ordnung. Ich habe tatsächlich die Brüste meiner Nichte untersucht. Sie waren ziemlich groß und hatten eine sehr schöne Form. Das andere Mädchen hatte kleinere Brüste, die leicht spitz waren. Beide Mädchen hatten schöne Hüften, runde Bäuche und straffe Beine. Die Flasche ging vorbei und ein paar Joints machten die Runde. Bald standen die Mädchen auf und zogen ihre Höschen aus, während die Jungen sich auszogen. Ich war neugieriger. Beide Mädchen hatten Haare an ihren Fotzen. Dann knieten die beiden Mädchen nieder und die Jungs steckten ihre kleinen Schwänze in ihre Gesichter. Brie bekam die Zwillinge, während das andere Mädchen die beiden kleinen Jungen bekam. Ich beobachtete, wie Brie abwechselnd ihre Schwänze lutschte, bis beide Jungen in ihrem Mund ejakulierten. Als die Mädchen ihre Arbeit beendeten, küssten sie sich, während die Jungen sie anfeuerten. Dann wurden sie neunundsechzig, als die Jungs mit ihren Schwänzen spielten, um sie wieder zu härten. Ich muss zugeben, dass ich beim Anschauen auch mit mir selbst gespielt habe. Als die Zwillinge hart genug wurden, trennten sie die Mädchen und jeder fickte eines. Auf halbem Weg tauschten sie die Mädchen und fickten die andere. Als sie fertig waren, mussten die jungen Männer beide Mädchen ficken. Dann verging etwas Alkohol und ein weiteres Marihuana, bevor es weicher wurde.
Ich versteckte mich, bis sie sich angezogen hatten und zu ihrer Farm gingen. Nachdem ich ein paar Minuten gewartet hatte, ging ich zu ihnen. Ich habe Bries Höschen in den Dornenbüschen gefunden, die die Zwillinge geworfen haben. Dann machte ich mich auf den Weg zu meiner Farm.
Ich überraschte Brie, als ich die Badezimmertür öffnete und sie auf der Toilette sitzen sah. Er wollte wissen, was ich tat.
Nun, junge Dame, ich habe Hunger und ich will auch ein Stück von dir, antwortete ich.
Brie hatte einen schockierten Gesichtsausdruck, aber ich fuhr fort: Ich habe dich heute gesehen. Sie und Ihre kleine Freundin haben sich bis auf Ihr Höschen ausgezogen, etwas getrunken und Pot geraucht. Diese Höschen? Dann zog ich das Höschen aus, das ich aus dem Wald mitgenommen hatte.
Ich fuhr fort: Ich habe zugesehen, wie du die Schwänze der Zwillinge gelutscht, ihre Schwestern gegessen und dich dann von den vier Jungs ficken lässt.
Brie war übermütig und sagte: Also denkst du, ich lasse mich dafür von dir ficken?
Ich lächelte und sagte Ja Ich sagte.
Ich konnte sehen, dass du das dachtest, also redete ich weiter: ‚Ich weiß, dass deine Mutter deinen Vater dabei erwischt hat, wie er dich fickte, und das führte zur Scheidung. Ich weiß, dass er dich bei einer dreifachen Penetration mit deinem Freund und zwei Brüdern erwischt hat, und deshalb wurdest du zu mir geschickt. Ich weiß auch, dass du eine Milf bist und dich von mir ficken lassen wirst, so viel ich will. Wenn nicht, kann ich dafür sorgen, dass dich auch niemand anderes fickt?
Brie fügte sich in ihr Schicksal und sagte: Okay, was hast du vor? fragte.
Ich antwortete: Ich weiß es noch nicht genau. Aber ich mag die Idee, komplett nackt zu sein, es sei denn, es ist jemand anderes in der Nähe. Ich liebe es auch, dich küssen, lutschen und fingern zu können, wann immer ich will. Oh ja, und ich will dich ficken, wann immer ich will. Dies schließt alle drei Ihrer Löcher ein. Irgendwelche Probleme bisher?
Brie lächelte mich sehr freundlich an und sagte: Das würde mir gefallen. Soll ich duschen oder willst du einen schlampigen Fünftel?
Ich antwortete: Ich werde dich schmutzig machen?
Brie stand auf und sagte: Ich dachte, du würdest das sagen. Jetzt müssen wir nur noch herausfinden, wo es ist. Hier im Heuhaufen oder mitten im Schweinestall, über die Spüle gebeugt. Ja, der Schweinestall. Ich glaube, ich würde mich gerne im Schlamm wälzen. Was sagst du Onkel Ready dazu? Er sah auf den großen Klumpen in meiner Hose und sagte: Oh ja. Du bist bereit dafür, okay?
Brie zog dann ihre Shorts aus, stand auf und zog ihr Oberteil aus. Er drehte sich ein wenig, damit ich seinen schönen kleinen Körper sehen konnte, und dann nahm er meine Hand und führte mich durch das Haus zum Schweinestall. Ich musste im Herbst ein halbes Dutzend Babyferkel schlachten. Es kam in meinen Gefrierschrank, dessen Name Charlie war.
Brie ging in den nassen, dicken Schlamm. In Wirklichkeit war es hauptsächlich Schweinescheiße und Pisse. Er stand nur da und sah mich an, und ich fing an, meine Schürze, mein Hemd, meine Schuhe und meine Socken auszuziehen. Ich brauchte keine Unterwäsche.
Als ich in den Stift stieg und zu Brie ging, lächelte sie und sagte: Hey, Onkel. Du hast eine komische Bräune, aber deine Schwänze sind viel größer als die meines Vaters.
Ich lächelte und antwortete: Ich weiß. Deine Mutter hat es dir gesagt. Jetzt lecken.?
Brie lächelte mich an, als ich meinen Schwanz packte und mich in den Dreck kniete. Er legt seine süßen, feuchten Lippen um den Kopf meines Schwanzes und fängt an zu saugen wie ein Profi. Seit meine Schwester mir erzählte, dass Brie ein Profi im Blasen ist, ließ sie sich gerne ficken und es war ihr auch egal.
Als ich Brie ansah, war ich wütend auf mich selbst, weil ich eine ganze Woche verschwendet hatte, bevor ich sie ausspionierte. Ich hätte es wahrscheinlich gleich am ersten Tag machen sollen, an dem er hier war, oder zumindest am zweiten Tag. Ich hätte ihn die letzten vier oder fünf Tage ficken können, aber es war Wasser unter der Brücke, und ich würde versuchen müssen, ihn einzuholen.
Brie hatte einen sehr talentierten Mund, aber das wollte ich in diesem Moment nicht wirklich. Ich legte Brie auf den Rücken, spreizte ihre Beine und schmierte Schweinemist auf ihre Brüste. Dann ging ich nach unten, fickte meinen Schwanz und dann legte ich ihn ihm an. Als ich das süße Mädchen fickte, versank sie im Schlamm. Er sagte kein Wort über den Schlamm, sagte aber, dass alles, was seine Mutter ihm über mich erzählte, meins sei. Ich lächelte nur, denn anscheinend hatte meine Schwester Brie alles über unsere Kindheit erzählt. Es geht darum, dass wir in jedem Zimmer des Hauses, in der Scheune und in jedem Raum Liebe machen. Brie wollte das alles auch mit mir erleben. Das war in Ordnung für mich, obwohl ich ihre Mutter noch nie im Schweineschlamm gefickt habe, ich mag es immer noch und ich habe es absolut geliebt, Brie zu schlagen.
Er lag da und rieb Schlamm auf meinem Rücken und meinen Schultern, während ich meinen Penis in ihn pumpte. Ich war mir ziemlich sicher, dass ich sie so, wie ich sie fickte, ein bisschen Schweinescheiße versaut hatte. Dann nahm ich mir vor, es abzuspritzen. Er schien es genauso zu genießen, sich im Schlamm zu wälzen wie die Schweine. Sie drehte immer wieder ihren Kopf, um ihr Haar vollständig zu bedecken, bewegte weiter ihre Arme und bewegte auch ihre Beine weiter. Dann ein Schneewinkel von Brie? Ich habe gemerkt, dass du es getan hast. Er steckt in Schweinscheiße, als hätte ich ihn gefickt. Sie hatte mehrere Orgasmen, bevor ich sie mit Sperma füllte. Als ich fertig war und mich hinsetzte, kam Brie nicht mehr aus dem Schlamm. Es war wie dort eingeklebt. Mit meiner Hilfe schaffte er es aufzustehen und die Scheune zu betreten, wo ich für Notfälle duschte. Es gab kein heißes Wasser und es war eiskalt, aber Brie und ich wurden sauber gemacht. Ich überraschte ihn mit dem Schlauch in seiner Spange, aber er behielt den Schlauch dort, während ich das Wasser aufdrehte.
Nach ihrer Dusche fragte mich Brie, ob ich sie melken könnte. Nachdem ich ihr erklärt hatte, was sie wollte, schloss ich sie an eine Melkmaschine an und schloss zwei zusätzliche Euter an. Sie wollte länger dort bleiben, aber ich fand fünf Minuten mehr als genug für ihren ersten Ausflug. Er hatte irgendwo gehört, dass eine Frau Muttermilch abpumpen kann, auch wenn sie nicht schwanger war, und wollte es versuchen. Er dachte, die Jungs würden es sehr genießen, und ich wusste, dass ich es auch tun würde. Die Spitzen ihrer Brüste waren zu einer Körbchenform verformt, aber ich sagte ihr, dass dies nur vorübergehend sein würde.
An diesem Abend aßen wir zu Abend, wir liebten uns am Küchentisch und dann liebten wir uns auf dem Sofa im Wohnzimmer. Ich habe sie morgens in ihrem Bett gefickt, dann haben wir zusammen geduscht, gefrühstückt und dann habe ich sie in meinem Bett gefickt, bevor ich mich für den Tag angezogen habe.
Brie half mir bei mehr Hausarbeit als früher und sagte mir, ich solle in den Wald gehen, wenn ich ihre dreifache Penetration sehen wollte. Einer der Zwillinge hatte einen größeren Penis als der andere und er wollte ihn in seiner Fotze und den anderen in seinem Mund haben. Er wollte den Zwölfjährigen in seinem Arsch haben, weil er den kleinsten Penis hatte, und er wollte dem kleinen Mann wirklich etwas geben, an das er sich für den Rest seines Lebens erinnern würde. Sie hatte ihre Jungfräulichkeit bereits genommen und er war der erste, der ihr einen Blowjob gab. Er wollte, dass alle seine Löcher seine ersten sind. Glücklicher Junge
Brie sagte, wenn sie Pamela hoch genug bekommen könnte, könnte ich ihre dreifache Penetration sehen. Er erwähnte auch, dass Pamela die Nacht bei uns verbringt, wenn ich sie auch ficken wollte. Versicher dich
Dafür würde ich meine digitale Videokamera brauchen, um die ganze Aktion aufzuzeichnen, damit Bries Mutter auch etwas Spaß haben könnte.
Brie ist mit mir in den Wald gegangen, weil sie spät dran war. Während Brie viel Lärm machte, um sie abzulenken, ging ich leise zu meinem Versteck. Sie machten sich Sorgen um ihn und an diesem Morgen sagte er mir, er müsse mir bei einigen zusätzlichen Hausarbeiten helfen. Als Bauernkinder wussten sie, was er meinte.
An diesem Tag zog sich Brie sofort nackt aus und bat die drei Jungs, sie sofort zu ficken. Er wies sie an, ihre Löcher zu stopfen und positionierte sich auf dem großen Schwanz des einzelnen Zwillings. Der kleine Kerl musste ihm helfen, seinen eigenen Schwanz in den Dreck zu bekommen, bevor er den Schwanz des anderen Zwillings lutschte. Während Pamela die Action beobachtete, ließ sie sich von der Dreizehnjährigen von hinten ficken. Sie wollte ihr Chaos, aber Pamela hatte nichts damit zu tun. Ich lächelte und erinnerte mich an das, was Brie mir zuvor erzählt hatte.
Die Jungs waren überrascht, dass Brie sie ficken ließ, bevor sie betrunken und high wurde. Er sagte ihnen, dass er immer noch betrunken wäre, aber zuerst ihre Ejakulation spüren wollte. Diese Kinder gaben ihm alles, aber natürlich war es in nur wenigen Minuten vorbei.
Dann begann Brie ernsthaft zu trinken und zu rauchen. Ich konnte nicht glauben, dass Brie das Getränk schluckte und es Pamela gab. Gelenke waren die gleichen. Brie und Pamela teilten sich zwei Joints, während vier Kinder nur einen teilten.
Als Brie dachte, Pamela sei bereit, legte sie ihren Zwillingsbruder mit dem kleinen Schwanz auf ihren Rücken, ließ Pamela auf seinem Schwanz sitzen und ließ sich dann von ihrem Bruder mit dem großen Schwanz in ihren Arsch schieben. Brie fütterte dann die anderen beiden Jungen nacheinander mit ihren Schwänzen in Pamelas Mund. Im Wesentlichen nahm Pamela von vier Hähne auf einmal. Immer wenn Pamela sich über den Schwanz in ihrem Arsch beschwerte, sagte Brie ihr, sie würde sich daran gewöhnen und dann von den Teenagern einen Schwanz in ihren Mund stecken lassen, um sie zum Schweigen zu bringen. Der ganze Prozess dauerte viel länger, da die vier Kinder kürzlich ejakuliert hatten und ziemlich fertig waren. Als alles vorbei war, schmerzte Pamela am ganzen Körper. Sein Kiefer schmerzte, seine Muschi tat weh und sein Arsch fühlte sich an, als würde er brennen. Er sagte, er würde es seiner Mutter sagen. Das erschütterte die Kinder, aber Brie sagte ihnen, sie sollten nach Hause gehen und den Müttern der Zwillinge sagen, dass Pamela die Nacht bei ihr verbringen würde.
Die Kinder sind sehr schnell abgehauen. Sobald sie gegangen waren, fing Brie an, mit Pamela rumzumachen. Sie erzählte mir, wie wundervoll es sei, vier Typen beim Gangbang zu haben. Brie sagte ihm, sie habe noch nie ein anderes Mädchen gesehen, das es ertragen könne. Pamela hörte zu und verstand alles, als Brie ihre Lippen küsste, an ihren Nippeln saugte und ihre Klitoris fingerte, um ihr ein paar Orgasmen zu verschaffen. Nach kurzer Zeit vergaß Pamela den Schmerz und lächelte. Als Brie vorschlug, nackt in mein Farmhaus zu gehen, war sie absolut dafür. Um sicherzugehen, dass sie keine Angst hatte, schlug Brie vor, ihre Kleidung im Wald zu lassen und sie später abzuholen. Pamela nahm zögernd Bries Hand und sie gingen.
Irgendwie wusste ich, dass ich ihre Kleider mit nach Hause nehmen musste. Ich war mir nicht sicher, ob ich außer Sichtweite bleiben oder sie dabei erwischen sollte, wie sie nackt in den Garten gehen. Ich mag die Idee, mit meiner Videokamera auf der Veranda zu sitzen und sie aus der Hand zu erwischen, während sie im Haus herumwirbeln. Außerdem konnte ich den größten Teil ihrer Reise von meinem Schlafzimmerfenster aus festhalten, als sie sich meinem Haus näherten. Ich dachte, wenn ich auch nackt wäre, würde ich Pamela Angst einjagen. Es war das Beste für Brie, die Entscheidungen zu treffen. Ich zoomte auf sie, als sie durch das Maisfeld auf die Traktorspur kamen, den Weg hinunter und in das eingezäunte Gebiet. Ich ging auf die Terrasse hinunter und wartete, als sie um die Ecke bogen, immer noch nackt singend.
Pamela sah mich an, dann meine Kamera und geriet in Panik. Brie beruhigte sie, indem sie sagte, dass ich sie jeden Abend nach dem Abendessen nackt sehe und dass ich sie mehrmals gefickt habe. Pamela fand es seltsam, aber anscheinend war sie auch fasziniert. Die beiden Mädchen, immer noch nackt, kamen auf die Veranda und setzten sich direkt vor mir auf das Geländer. Brie erzählte mir von ihrer dreifachen Penetration und dann zeigte Pamela sie mit vier Typen. Pamela ließ Brie mir die Geschichte nicht erzählen und erzählte sie mit ihren eigenen Worten, ohne zu merken, dass ich sie immer noch aufnahm. Anscheinend wusste Pamela, dass sie gefangen war und dass ihr ältester Zwillingsbruder einen viel größeren Penis hatte als der zwölfjährige Junge. Brie lachte nur. Pamela beschuldigte Brie, absichtlich das kleinste Gerät in die Hand genommen zu haben. Brie stimmte zu und erklärte ihrer Freundin, dass die Zwölfjährige jetzt drei von Bries Löchern habe und sie für immer als die erste in Erinnerung behalten würde. Brie sagte später, sie sei zu Hause von ihrem Freund, zwei Brüdern und ihrem Vater in den Arsch gefickt worden. Er sagte Pamela auch, dass er wollte, dass ich ihn auch ficke, wenn ich wollte. Natürlich wollte ich das auch, bisher habe ich nur ihre Fotze gefickt und einmal halb geblasen. Aber es war nur, um mich hart genug zu machen, um sie wieder zu ficken. Brie erzählte Pamela dann von unserem ersten Ausflug zum Ratschengehege, wo wir mit einem eiskalten Schlauch duschten und uns dann an die Melkmaschine anschlossen.
Pamelas Augen leuchteten und sie erzählte uns, dass sie das schon immer machen wollte, aber ihr Vater hatte keine Milchkuh mehr und hatte seine Ausrüstung verkauft. Ich habe gelacht, weil ich derjenige war, der sie alle gekauft hat. Die beiden Mädchen folgten mir in die Scheune, immer noch nackt, damit ich sie an dieselbe Maschine anschließen konnte. Mit vier Schnullern muss ich keine Löcher stopfen. Brie bat um mehr als fünf Minuten und Pamela war damit einverstanden, also ließ ich sie dieses Mal zehn Minuten gebunden. Später beschwerten sich beide darüber, dass ihre Brüste schmerzten und sie Eispackungen auf ihrer Brust trugen.
An diesem Abend hatte ich beide Mädchen gegen die Seite des Verandageländers gelehnt, ihre Brüste baumelten, weil ich sie von hinten gefickt hatte. Ich würde meinen Schwanz für eine Weile in Brie stecken und dann in Pamela. Ich ging hin und her, um den Mädchen, insbesondere Pamela, eine gute Vorstellung von meinem Schwanz zu geben. War ich der Erste? überhaupt in sie einzudringen und anscheinend war mein Schwanz etwa doppelt so groß wie die Schwänze ihres Bruders. Wie auch immer, sie genoss es absolut und genoss es mehr, als die Erfahrung mit Brie zu teilen. Natürlich habe ich mich dafür entschieden, auf Pamela zu kommen und dann habe ich zugesehen, wie Brie mein Sperma auf die Muschi ihrer Freundin gesaugt hat.
In dieser Nacht habe ich Pamela in Bries Bett gefickt und dann habe ich die beiden Mädchen dort gelassen und bin in mein Schlafzimmer gegangen. Ich bin morgens mit einem Mädchen neben mir aufgewacht. Ich habe Brie auf Pamelas Bitte hin gefickt, damit sie meiner Freundin auch meine Wichse absaugen kann. Ich muss Pamela nach dem Frühstück ficken und dann haben wir uns alle angezogen. Die Mädchen halfen mir bei meiner Arbeit und ließen sich dann von den Jungs ficken.
Die Mädchen kamen viel früher als sonst zurück und sagten, dass Pamela noch eine Nacht bei uns bleiben könnte. Die Mädchen hatten die Jungen getrocknet und sie zurückgelassen, während die Jungen betrunken waren und vor Mittag Gras rauchten.
Ich war froh, dass sie da waren. Ihre erste Bitte war, sich wieder mit der Melkmaschine zu verbinden, aber wieder nur für zehn Minuten. Sie sagten, sie wollten sich an diese Zeit gewöhnen, bevor sie weitergingen. Ich habe sie gefickt, während ich in Position auf Pamela gekommen bin.
Mein Hofhund Old Blue war fasziniert, als er zusah, wie ich zwei Mädchen fickte. Es dauerte nicht lange, bis er sich langsam auf sie zubewegte. Er schnupperte an ihnen und leckte ihnen die Fotzen. Überraschenderweise war es Pamela, die Brie davon überzeugte, dass alles in Ordnung war und dass sie einfach nur geil war. Anscheinend wurde Pamela ein paar Mal vom Hund ihres Vaters gefickt und sagte, es sei nicht so schlimm. Pamela sagte, sie habe ihre Mutter eines Tages in der Küche gesehen, wie sie sich von dem Hund ficken ließ, also ließ sie sich von dem Hund ficken.
Brie war zuerst nervös, aber sie mochte es, als Old Blue auf sie stieg und anfing, seinen Schwanz in sie zu stecken. Ich würde sagen, Old Blue mag es auch. Er fickte sie wie verrückt, während er verzweifelt versuchte, seinen Knoten in sie zu bekommen. Brie entspannte sich und ließ sich von ihm so hart ficken, wie sie wollte. Er mochte sogar die zusätzliche Spannung am Ende. Dann geriet er in Panik, als er herausfand, dass Old Blue nicht raus durfte. Es war wieder Pamela, die ihn beruhigte und sagte, es sei völlig normal.
Es dauerte mehr als zehn Minuten, bis ich die Mädchen aus der Melkmaschine holen konnte, weil ich Old Blue nicht stören wollte, während ich Brie fickte. Als ich den Mädchen erzählte, dass sie seit vierzehn Minuten zusammen waren, fanden sie es toll, dass sie auch alt waren. Nach ungefähr zehn oder fünfzehn Minuten ließ Old Blue Brie los und ließ sie los.
Dann schnüffelte er um Pamela herum. Sie beugte sich über einen Heuballen und ließ sich auch von ihm ficken. Brie sah aufmerksam zu, war aber enttäuscht, als Old Blue nicht den Bund fürs Leben geschlossen hatte. Old Blue war es egal, er war glücklich und legte sich wieder auf sein Bett.
An diesem Nachmittag hielten die Mädchen wieder Eisbeutel an ihre empfindlichen Brüste, blieben aber für mich nackt. Und ich würde den einen oder anderen ficken, wann immer ich wollte. Sie haben nie widersprochen.
An diesem Abend machte Old Blue ein weiteres Comeback zu ihnen, aber keiner erwischte sie. Das enttäuschte Brie, die sich damals darauf gefreut hatte, wirklich.
In dieser Nacht kehrten die beiden Mädchen und ich in den Schweinestall zurück. Zuerst gab es FKK-Schlammringen. Das war wirklich sehenswert, besonders als er Pamela Brie immer wieder hinlegte und ihre Fotze mit Schweinemist füllte. Pamela war ein Bauernjunge und viel stärker als Brie, also konnte sie Brie so ziemlich alles antun, was sie wollte. Während sie Spaß hatten, kletterte ich auf sie und fickte sie beide. Ich habe ihnen so viel Schweinemist in die Fotzen gestopft, wie es mein Schwanz zuließ. Ich habe Pamela ejakuliert, weil ich es auch liebte, und dann haben wir geduscht und ich habe die beiden Mädchen mit kaltem Wasser geduscht. Sie boten sich Old Blue an, aber er hatte genug für heute.
Wir kamen nach Hause und nahmen eine richtige Dusche, bevor wir ins Bett gingen. Die Mädchen gingen mit mir ins Bett, obwohl ich sagte, ich sei für den Tag fertig. Sie verweilten ein wenig und richteten sich dann auch für die Nacht ein.
Pamela hat Brie als erstes an diesem Morgen und nach dem Frühstück gefickt. Die Mädchen ließen die Jungs sich ficken und Brie sagte mir, Pamela könne keine weitere Nacht mit Pamela verbringen, es sei denn, sie blieb einmal. Okay, aber ich muss ficken, bevor er geht. Das hat dir gefallen.
In dieser Nacht war es sehr friedlich im Haus. Mir war nicht klar, wie sehr Brie mein Leben verändert hatte. Ich habe gut geschlafen und bin früh aufgestanden.
Brie hat mich in der Scheune gefunden und wollte, dass ich weiß, dass sie mit den anderen Kindern in den Wald geht und dass Pamelas Mutter die Zwillinge letzte Nacht vielleicht beim Bumsen erwischt hat. Verdammt Ich wollte sie ficken, aber sie hatte es offensichtlich eilig.
Pamelas Mutter wartete auf der Veranda auf mich, als ich zum Mittagessen vom Feld kam. Verdammt
Paula war eine außergewöhnliche Frau, da sie drei Kinder hatte. Es ist mir jedes Mal aufgefallen, wenn ich es gesehen habe. Er war groß, dünn und sehr nett anzusehen. Ich wusste auch, dass ihr Mann einen Unfall hatte und eigentlich kastriert war. Es war etwa ein Jahr nach Pamelas Geburt. Ich habe mich oft gefragt, was Paula tut, um sich sexuell zu trösten. Ich kenne sie seit dem Kindergarten und habe sie sogar ein paar Mal in der High School gefickt. Es war zu spät, sie zu bitten, mich zu heiraten, weil ihr Mann sie zuerst erreicht hatte. Ich war nie verheiratet, vielleicht weil ich Paula immer noch liebe.
Paula hat mir erzählt, dass sie ihre beiden Söhne beim Ficken mit ihrer Schwester und meiner Nichte erwischt hat. Er sagte, dass er zuerst zu schockiert war, um etwas zu sagen, dann zu aufgeregt, um etwas zu sagen. Er gab mir zu, dass er so sehr mit diesen Mädchen tauschen wollte, dass er es schmecken konnte.
Er schien sich zu fragen, warum ich nicht verärgert war, als ich herausfand, dass ihr Sohn mit Brie schlief. Ich sagte ihr, dass ich alles wüsste und Brie es mochte, also musste ich Schluss machen, wer immer ich war. Paula lächelte und sagte, dass sie das Gleiche für ihre Tochter empfinde. Dann sagte sie noch einmal, dass sie den Platz ihrer Tochter einnehmen wolle.
Paula war so geil, dass sie nicht klar denken konnte. Sie lehnte sich an meine Schulter und weinte, während sie ihren Rücken rieb, ich fingerte die Spitze ihres Hinterns und massierte ihre Brust. Kurz darauf brachte mich Paula in mein Schlafzimmer und zog mich für mich aus. Sie knöpfte ihre Bluse auf, knöpfte ihren BH auf und zog ihre enge Jeans und ihr Höschen herunter. Er sah mir beim Ausziehen zu und schob mich zurück in mein Bett. Dann setzte sich Paula auf mich und versuchte, mit meinem Schwanz ihr eigenes Gehirn herauszuziehen. Ich war froh, dass die Mädchen mich getrocknet hatten, aber ich wünschte, sie wären an diesem Morgen noch am Leben gewesen. Ich versuchte, an andere Dinge zu denken, aber es kam alles auf Brie oder Pamela zurück. Der Gedanke an den Wald, die Felder, die Scheune und sogar den Schweinestall machte alles noch schlimmer. Nach kurzer Zeit explodierte ich in Paula. Es war ihm egal und er brach an meiner Brust zusammen.
Nach einer Weile richtete sich Paula auf und ich starrte auf ihre wunderschönen schlaffen Brüste, als sie mir sagte, dass ihre Tochter Verhütungsmittel hatte, dies aber nicht tat. Er versprach, mit der Geburtenkontrolle zu beginnen und einen nächsten Tag zu bekommen. Pille, wenn ich ihn bitte ein bisschen mehr ficken darf. OK Ich schaffte es, Paula noch zwei Mal zu ficken, bevor Brie zum Abendessen nach Hause kam. Paula war immer noch da und Brie machte sich Sorgen, also erzählte ich ihr, was Paula und ich vorhatten. Als ich ihn fragte, ob er die Zwillinge dazu bringen könnte, ihre Mutter zu ficken, lächelte er nur. Brie sagte, es wäre überhaupt kein Problem.
Am nächsten Morgen ging Paula mit den beiden Mädchen in die Stadt. Ihr Arzt gab ihr eine Spritze, um eine Schwangerschaft drei Monate lang zu verhindern. Beide Mädchen nahmen sie. Nachdem sich alle von der Schwangerschaft erholt hatten, nahm Paula sie mit zum Einkaufen von sexy Dessous. Es sah so aus, als würden sie an diesem Abend eine Modenschau machen.
Ich erfuhr von der Modenschau, die in meinem Haus stattfinden sollte, als sie nach Hause zurückkehrten. Paula und die beiden Mädchen wollten für ihre Zwillinge und mich modeln. Wenn alles richtig läuft; Paulas Zwillingssöhne haben sie früher gefickt. Er wusste nicht, dass das alles war, wofür es war. Brie und Pamela hatten auch etwas Besonderes für sie.
Die Modenschau war großartig, weil die drei Mädchen Dinge ausprobierten, die sexier, gemeiner und freizügiger waren, bis sie durchsichtige Nachthemden trugen. Dann zogen sich die Nachthemden aus und die drei Mädchen waren nackt. Natürlich überraschte es niemanden, dass die Zwillinge nur auf die Schönheit ihrer nackten Mutter starrten.
Er erzählte ihnen, dass er sie in der Nacht zuvor gesehen hatte, wie sie die Mädchen fickten, und dass er eifersüchtig war und in ihren Schuhen stecken wollte. OK Brie ließ uns Männer auch ausziehen, und ich schlief auf dem Rücken. Er hockte Paula auf meinen Schwanz und beugte sich vor. Dann schob der kleinere Zwilling seinen Schwanz in den Arsch ihrer Mutter, während der andere ihn in ihren Mund schob. Wir drei haben sie ein paar Minuten gut durchgefickt und dann war es für die Zwillinge vorbei. Ich war immer noch hart und immer noch in ihr drin, als die Mädchen unter Paulas Gesicht kamen und ihre Fotzen leckten. Als ich ihre Fotze mit Sperma füllte, hatte sie alle vier Jungs befriedigt. Danach lutschten die beiden Mädchen weiter hart unsere Schwänze, damit wir Paula noch mehr ficken konnten. Als wir alle müde waren, ging Pamela hinaus und brachte Old Blue nach Hause. Paula war eine geborene Hündin. Er ließ Old Blue daran schnüffeln, lecken und dann vor seinen Kindern nähen. Old Blue schaffte es auch, einen Knoten darin zu knüpfen, zur Freude aller Zuschauer.
Danach schien es, als hätten sechs Kinder mein Wohnzimmer übernommen, während ich meine Farmarbeit erledigte. Paula und ich kamen tagsüber vorbei, um Liebe zu machen und uns wieder unseren Aktivitäten zu widmen. Paula war viel glücklicher.
Als meine Schwester ihr Haus verkaufte und zurückzog, zog sie direkt bei mir ein. Sie war fast meine Frau. Er hat bei mir geschlafen, sich um den Haushalt gekümmert und auf Brie aufgepasst. Die vier Kinder und Pamela waren immer willkommen und sie konnten Sex haben, wenn sie wollten. Paula, meine Schwester und ich teilten uns oft mitten am Tag ein Bett. Die Regel des Hauses war, dass jeder Typ jedes Mädchen so lange ficken konnte, wie er wollte. Die Mädchen waren immer bereit.
Ende
Geiler kleiner Neffe
250

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 17, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert